Hilfe für Centerparcs Gäste im neuen Park Allgäu

Die Turbulenzen im neu eröffneten Centerparc im Allgäu beschäftigen die Menschen in der Region. Am ersten Anreisetag im 350 Millionen teuren Ferienparadies konnten viele Familien ihre gebuchten Häuser nicht beziehen. Der Park gleiche einer Baustelle, berichten Betroffene. Die Gäste wichen auf umliegende Hotels und Gasthäuser aus.

In den sozialen Netzwerken häufen sich die Kritiken. Der Satz „Das Allgäu hat mich als Gast für immer verloren“ schreckte vor allem auch die Tourismusfachleute aus den umliegenden Orten auf. „Wir helfen, wo wir können“, erklärte die Geschäftsführerin der Isny Marketing GmbH Bianca Keybach aus der direkten Nachbarschaft des neuen Centerparcs. Ihr und allen Vertretern der Stadt täte es „wirklich von Herzen leid“, dass einige Familien einen so unguten Start in der „eigentlich sehr reizvollen Landschaft“ haben.

Fürs erste seien die Gäste gut untergebracht worden. Die nächsten Anreisetage kommendes Wochenende erwarten alle mit Spannung. Die Stadt Isny hat eine extra Notfall-Homepage für Centerparc Gäste eingerichtet. Unter der Kurzbeschreibung der historischen Altstadt reihen sich Tipps für Unternehmungen und eine aktuelle Liste mit Gastgebern rund um den Centerparc.


Alternative Übernachtungsmöglichkeiten zu finden sei um diese Zeit gar nicht so einfach, sagt Keybach. „Gerade im Herbst ist die Auslastung der Hotels und Ferienwohnungen im Allgäu gut.“ Noch hätten die nördlichen Bundesländer Ferien, aber ab Samstag sei eine Buchung kein Problem.

Die Schwierigkeiten im neuen Centerparc trafen die umliegenden Städte und die Menschen in der Region vollkommen unerwartet. „Wir waren alle total überrascht, dass es zu solchen Problemen kommt“, bestätigt Keybach. Kurz davor schien alles zu funktionieren. Seit Tagen verfolgt die Tourismusfachfrau jetzt die Beschwerdewelle und hilft bei der Suche nach alternativen Unterkünften über Google und die Sozialen Netzwerke. Die eingerichtete Notfall-Seite „Isny hilft“ wurde in 24 Stunden über 200 Mal aufgerufen.

Viele Gäste vermuten ein strategisches Handeln der Parkleitung und unterstellen dem Centerparc Konzern kalkulierte Profitgier. „Ich glaube nicht, dass das eine bewusste Entscheidung der Verantwortlichen war. Ich vermute eher, dass es gegen Ende noch Probleme auf der Baustelle gab. Eine offizielle Stellungnahme gibt es dazu aber noch nicht. Das Tourismusbüro vor Ort im Centerparc meldet, dass sich langsam eine Ferienstimmung einstelle.

Weitere Informationen:
www.centerparcs-isny.de und www.facebook.com/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Isny Marketing GmbH
Unterer Grabenweg 18
88316 Isny im Allgäu
Telefon: +49 (7562) 97563-0
Telefax: +49 (7562) 97563-14
http://www.isny.de

Ansprechpartner:
Bianca Keybach
Isny Marketing GmbH
Telefon: +49 (160) 2392937
E-Mail: presse@isny-tourismus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.