IBM: Bis zu 2200 neue Mitarbeiter für DACH in den kommenden drei Jahren

Rund die Hälfte seines Umsatzes macht IBM bereits mit ‚Strategic Imperatives‘, also Analytics, Cloud, Mobile, Security und Social. Kunden nutzen Lösungen und das Wissen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heute in völlig neuen Bereichen als noch vor wenigen Jahren. Dies stellt hohe Anforderungen, denn in einer sich rasant entwickelnden digitalen Ökonomie wandeln sich die Wissensanforderungen kontinuierlich.

Die oben beschriebene Entwicklung stellt einerseits vor Herausforderungen, eröffnet andererseits in allen Unternehmensbereichen, vor allem im Service-Geschäft große Wachstumschancen. Gerade die Wachstumsfelder bei Global Business Services rund um Industry Platforms, IBM Watson, digitale IBM interactive-Services und Blockchain erfordern nun weiteres Wachstum an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Soeben haben wir angekündigt, dass wir planen, in den nächsten drei Jahren bis zu 2200 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz einzustellen. Der Ausbau des IBM Teams ist ein deutliches Bekenntnis der Corporation zum IBM DACH Markt. Und er bestätigt auch das Investment in die strategischen Wachstumsthemen KI, Cloud und Industry Platforms. Deshalb liegt der Schwerpunkt der geplanten Neueinstellungen auf Bewerbern mit Kernkompetenzen in den Bereichen AI, Data Science, Beratung, Architektur und IT-Design in den neuen Technologien.   


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Telefon: +49 (7034) 15-0
Telefax: +49 (711) 785-3511
http://www.de.ibm.com

Ansprechpartner:
Hans-Jürgen Rehm
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (7034) 151887
Fax: +49 (711) 785-1078
E-Mail: hansrehm@de.ibm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.