ASMPT investiert in Critical Manufacturing für Software Lösungen für die Smart Factory

ASM Pacific Technology Limited ("ASMPT") hat seine strategische Beteiligung an dem Softwareentwickler Critical Manufacturing, S.A. ("Critical Manufacturing") mit Sitz in Porto, Portugal, bekannt gegeben. Als führender Softwareentwickler und Hersteller von hochmodernen Manufacturing Execution Systemen (MES) verfügt Critical Manufacturing über umfassendes Know-how in der Integration und Vernetzung von Maschinen und Systemen sowie von IT-Systemen und Cloud-Lösungen. Mit dieser strategischen Investition beschleunigt ASMPT den Aufbau eines Portfolios von Industry 4.0-Lösungen und erweitert seine Software-Kompetenz für den Aufbau intelligenter Fabriken.

Günter Lauber, CEO des SMT Solutions Segments und für Softwarelösungen verantwortliches Mitglied im Executive Committee von ASMPT, erläutert die Gründe für diese strategische Investition: "Wir wollen uns verstärkt auf umfassende Softwarelösungen konzentrieren, die unseren Kunden helfen, mit dem Aufbau smarter Fabriken Qualität, Flexibilität und Effizienz nachhaltig zu verbessern. Mit Initiativen wie The Hermes Standard und ADAMOS haben wir bereits wichtige Schritte in diese Richtung getätigt, aber mit dieser Beteiligung beschleunigen wir die Integration nochmals, gewinnen Smart Manufacturing Kapazitäten und ergänzen unser Angebot weit über Hardwarelösungen hinaus.”

Francisco Almada Lobo, CEO von Critical Manufacturing, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, Teil von ASMPT zu werden und Zugang zu umfangreichen Ressourcen und Kunden-/Supportnetzwerken zu erhalten. Wir teilen die gleiche Vision und setzen den Fokus gemeinsam auf die Bereitstellung fortschrittlichster Industry 4.0-Lösungen, gemäß unserem Leitspruch “Enabling the Digital World“. So gebündelt werden gemeinsames Wissen und Ressourcen die Umsetzung unserer Roadmap beschleunigen, mit der wir unseren aktuellen Kunden und anderen innovativen Fertigern aus unseren verschiedenen Zielbranchen zusätzlichen Mehrwert und Wettbewerbsvorteile bieten wollen."


Notiz:

Mit dem Joint Venture ADAMOS (ADAptive Manufacturing Open Solutions) haben ASMPT, DMG MORI, Dürr, Software AG sowie Zeiss im Jahr 2017 eine strategische Allianz für Industry 4.0 und das Industrial Internet of Things (IIoT) geschlossen. Diese erste Allianz namhafter Industrie- und Softwareunternehmen in Deutschland, etablierte ADAMOS als weltweiten Standard.

ASM PACIFIC TECHNOLOGY LIMITEDASM PACIFIC TECHNOLOGY LIMITED

Als globaler Technologie- und Marktführer entwickelt und produziert ASMPT (HKEX Stock Code: 0522) führende Lösungen und Materialien für die Halbleiterfertigung und Packaging Industrien. Die ASM SMT Lösungen kommen in einem weiten Feld von Verbrauchermärkten zum Einsatz, wie z.B. Elektronik, mobile Kommunikation, Automotive, industrielle Elektronik, LED und Alternative Energien. Dank unseres kontinuierlich starkem Investment in R&D stellen wir unseren Kunden innovative und kosteneffiziente Lösungen und Systeme zur Verfügung, mit denen sie höhere Produktivität, größere Verlässlichkeit und verbesserte Qualität erzielen.

ASMPT ist seit 1989 an der Aktienbörse von Hong Kong notiert, aktuell am Hang Seng Composite MidCap Index unter den Hang Seng Composite Size Indexes, dem Hang Seng Composite Information Technology Industry Index unter den Hang Seng Composite Industry Indexes, dem Hang Seng Hong Kong 35 Index und dem Hang Seng Global Composite Index. Um mehr über ASMPT zu erfahren, besuchen Sie unsere Website www.asmpacific.com.

 

Über die Critical Manufacturing Deutschland GmbH

Critical Manufacturing bietet die modernste, flexibelste und am besten konfigurierbare MOM-Lösung, die Hersteller dabei unterstützt, bei der strikten Rückverfolgbarkeit von Produkten und bei Compliance-Maßnahmen immer einen Schritt voraus zu sein, Qualitätsrisiken durch geschlossene Regelkreise zu verringern, ihre MOM-Lösung nahtlos in die Enterprise Ebene und die Fabrikautomatisierung zu integrieren, sowie tiefgreifende Intelligenz und Transparenz über globale Produktionsprozesse zu erreichen.

Somit sind unsere Kunden Industrie 4.0-fähig und können sich dadurch jederzeit und überall an veränderte Anforderungen anpassen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.criticalmanufacturing.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Critical Manufacturing Deutschland GmbH
Maria-Reiche-Str. 1
01109 Dresden
Telefon: +49 (351) 4188-0639
Telefax: +49 (35205) 120020
http://www.criticalmanufacturing.de

Ansprechpartner:
Tom Bednarz
Managing Director / Geschäftsführer
Telefon: +49 (351) 41880639
E-Mail: Tom.Bednarz@criticalmanufacturing.de
Anna Zieba
Media Contact
Telefon: +351 (229) 446-927
E-Mail: anna.zieba@criticalmanufacturing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.