13 Gasturbinentransporte über 1.100 Kilometer quer durch Mexiko: Transportes Muciño kombiniert »Faktor 5« und »ADDRIVE« von Goldhofer

Eine der vielen Stärken des Goldhofer-Produktportfolios besteht in den nahezu unbegrenzten Kombinationsmöglichkeiten. Ein überzeugendes Beispiel hierfür lieferten »Faktor 5« und »ADDRIVE«, die als ideale Teamplayer von den Profis von Transportes Muciño angeschafft wurden. Muciño ist damit das erste Schwertransportunternehmen, das in Mexiko eine »Faktor 5« und einen »ADDRIVE« einsetzte. Insgesamt wurden beim Bau von drei Kraftwerken 13 Gasturbinen mit einem Gewicht zwischen 186 und 289 t über eine Strecke von gut 1.100 km transportiert. Darunter befand sich auch das „El Carmen combined cycle power plant“ in Nuevo Leon.

„Die »Faktor 5« war aufgrund ihrer enormen Aufnahmekapazität und bei höchster Sicherheit für das Ladegut einmal mehr ein unverzichtbarer Helfer bei jedem einzelnen Transport. Dank »ADDRIVE« konnten wir die gesamte Fahrzeugkonfiguration so kompakt wie möglich halten und das gesamte Projekt in kürzester Zeit durchführen“, erläutert Raul Cuevas, Commercial Director Transportes Muciño.

Die Strecke verlief überwiegend über gut ausgebaute Straßen, hielt aber auch verschiedene Herausforderungen wie das Überqueren mehrerer Brücken sowie den Anstieg in die Berge von Cd Victoria und die abschüssige Talfahrt nach Saltillo bereit. Steigungswinkel von mehr als 10 % konnte das Transportteam von Muciño dank dem zugeschalteten »ADDRIVE« routiniert meistern. Zum Einsatz kam hier immer wieder die Bluetooth-Synchronisationsfunktion des »ADDRIVE«, um sich in Abstimmung mit der Zugmaschine mit bis zu 15 km/h fortbewegen zu können. Der Goldhofer Zusatzantrieb sorgte so bei kritischen Passagen für die nötige zusätzliche Zugkraft. Außerdem ermöglichte er das Überfahren von Brücken ohne Zugmaschinen, um das Gesamtgewicht des Konvois zu reduzieren.


Ohne nennenswerte Probleme erreichte der rund 95 m lange, 6,84 m breite und rund 5,3 m hohe Transportkonvoi das Gelände des jeweiligen Kraftwerks. Hier konnte der »ADDRIVE« nochmals seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen. „Aufgrund des begrenzten Platzes auf dem Gelände des Kraftwerks haben wir den »ADDRIVE« hier als Zugmaschine eingesetzt. Dadurch haben wir die nötige Wendigkeit für die überlange Transportkonfiguration erreicht und konnten so einige anspruchsvolle Rangiermanöver durchführen“, erklärt Raul Cuevas. So wurde schließlich jede einzelne Gasturbine punktgenau an ihre jeweilige Verladestelle herangefahren und das gesamte Projekt plangemäß abgeschlossen.

Seit den neunziger Jahren setzt Transportes Muciño auf Transportlösungen von Goldhofer. 2016 erwarben die Mexikaner eine Goldhofer-Seitenträgerbrücke »Faktor 5« und konnten mit dieser nun auch außergewöhnliche Transportprojekte erfolgreich umsetzen. Darüber hinaus wurden auch vier »ADDRIVE« des Memminger Traditionsunternehmens angeschafft, um gerade in bergigem Gelände entscheidende Vorteile auszuspielen. Transportes Muciño, 1979 in Altamira gegründet, hat sich als führendes Transportunternehmen Mexikos längst auch über die Landesgrenzen hinaus mit internationalen Großprojekten in den USA, Kanada und der Dominikanischen Republik einen Namen gemacht. Teil des Erfolgsrezepts von Muciño ist dabei der Einsatz modernster Transportlösungen „Made in Germany“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Goldhofer AG
Donaustraße 95
87700 Memmingen
Telefon: +49 8331 15-0
Telefax: +49 8331 15-239
http://www.goldhofer.com

Ansprechpartner:
Laura Jocham
Jensen media GmbH
Telefon: +49 (8331) 99188-0
Fax: +49 (8331) 99188-10
E-Mail: redaktion@jensen-media.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.