Weidmüller auf der belektro 2018: Halle 4.2, Stand 207

Für das Anwendungsfeld Steuerstrom­verteilung bietet Weidmüller neue Potenzialverteilerreihenklemmen an. Sie ermöglichen einen übersichtli­chen und kompakten Aufbau der Steuerstromverteilung. Die zwei möglichen Aufbauten – alter­nierend und gruppiert – erhöhen die Flexibilität der Anwender.

Beim alternierenden Aufbau liegen zwei unter­schiedliche Potentiale auf einer Klemme, dadurch wird eine zusätzliche Platzer­sparnis im Vergleich zu herkömmli­chen Aufbauten erzielt. Die strukturierte Blocklösung lässt sich mit konturengleichen Reihenklemmen und standardisiertem Zubehör schnell und übersichtlich kombinie­ren. Die Potentialverteilerklemmen sparen bis zu 50 % Platz und 20 % Zeit beim Aufbau der Steuerstromverteilung. Die Potentialverteilerreihenklemmen sind auch als Sicherungs- oder Trennklemmen erhältlich. Der schwenkbare Multifunk­tionshalter nimmt G-Sicherungs­einsätze 5 x 20 auf. Die Trennklemme ermöglicht eine rationelle Fehlersuche. Durch systemati­sches Schließen der geöffneten Stromkreise kann der Anwender Fehlerquellen schnell ermitteln.

Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.


Stichwort: Weidmüller Klippon® Connect-Reihenklemmen

Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 14-291401
Telefax: +49 (5231) 14-251401
http://www.weidmueller.de

Ansprechpartner:
Horst Kalla
Referent Fachpresse
Telefon: +49 (5231) 14-291190
Fax: +49 (5231) 14-291097
E-Mail: horst.kalla@weidmueller.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.