Zwei Deutsche teilen sich den Mega-Jackpot

Mit der ersten Juli-Ziehung hat sich der Traum vom großen 90-Millionen-Jackpot-Gewinn für zwei deutsche Spielteilnehmer ausgezahlt! 

Bei der heutigen Ziehung der Lotterie Eurojackpot wurde mit den Gewinnzahlen 2, 7, 24, 38 und 45 sowie den beiden Eurozahlen 5 und 8 eine Zahlenkombination ermittelt, die von zwei Lotto-Spielern aus Hessen und Sachsen-Anhalt richtig vorhergesagt wurde – und das bei insgesamt 42,5 Millionen abgegebenen Tipps. Die Neu-Millionäre teilen sich jetzt den 90 Millionen Jackpot und erhalten jeweils 45.000.000 Euro.

Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation, gratuliert den neuen Multi-Millionären zu ihrem großen Lotto-Glück: „Wir freuen uns, dass der 90 Millionen Jackpot in Deutschland bleibt. Wir wünschen den beiden neuen Multi-Millionären einen weiterhin sonnigen Sommer und viele schöne Jahre mit dem Eurojackpot-Gewinn!“ 


Insgesamt 14 Ziehungen in Folge konnte die oberste Gewinnklasse nicht getroffen werden. Der seit Ende März auf seinen maximalen Betrag von 90 Millionen Euro angewachsene Jackpot stand sogar sieben Wochen lang auf dieser Höhe. Das ist bislang einmalig in Deutschland und damit die längste Jackpotphase der deutschen Lottogeschichte.

Mit der heutigen Ziehung gab es in der zweiten Gewinnklasse einen weiteren Jackpot von 23 Millionen Euro durch den Überlauf im ersten Gewinnrang. Gleich 24 Spielteilnehmer teilen sich diesen weiteren Jackpot mit jeweils 999.914,60 Euro. Allein 13 Gewinner kommen aus Deutschland. Die weiteren Treffer in der zweiten Gewinnklasse gehen nach Norwegen, Spanien (2x), Italien, Finnland (5x), Kroatien und Polen. Die deutschen Gewinner kommen aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern (3x), Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen (3x), Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen. 

Der Eurojackpot war seit Start der Lotterie im Jahr 2012 zum fünften Mal auf die maximale Höhe angewachsen. Im Mai 2015 und Oktober 2016 erzielten Spielteilnehmer aus Tschechien und Deutschland (Baden-Württemberg) jeweils Rekord-Gewinne von 90 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Jackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Eurojackpot-Spieler teilten sich den großen Topf und erhielten pro Person 18 Millionen Euro. Zuletzt war der Eurojackpot im Februar 2018 auf 90 Millionen angewachsen. Hier gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland.

Am kommenden Freitag (13. Juli 2018) startet die nächste Jackpot-Runde mit 10 Millionen Euro in der obersten Gewinnklasse. Tipps können in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

Über die Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern, Deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB), LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, Bremer Toto und Lotto GmbH, LOTTO Hamburg GmbH, LOTTO Hessen GmbH, Verwaltungsgesellschaft Lotto und Toto in Mecklenburg-Vorpommern mbH, Toto- Lotto Niedersachsen GmbH, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG, Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Saarland-Sporttoto GmbH, Sächsische LOTTO-GmbH, Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, NordwestLotto Schleswig-Holstein GmbH & Co. KG, Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Thüringen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Weseler Straße 108-112
48151 Münster
Telefon: +49 (251) 7006-1341
Telefax: +49 (251) 7006-1399
http://www.westlotto.de

Ansprechpartner:
Axel Weber
Leiter Kommunikation/Public Affairs
Telefon: +49 (251) 7006-1341
Fax: +49 (251) 7006-1399
E-Mail: axel.weber@westlotto.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.