KIPP optimiert Klemmanschlag für Nutprofile

Das HEINRICH KIPP WERK stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Marktneuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert lästiges Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags. Das flexible Positionierelement mit M6 Gewinde eignet sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche.

Klemmanschläge werden in der Montagetechnik, Fördertechnik sowie im Anlagen- und Vorrichtungsbau genutzt, um Werkstücke zu positionieren. Das HEINRICH KIPP WERK bietet nun erstmals eine Ausführung mit innenliegender Feder an. Die Klemmung des Anschlags erfolgt durch einfaches Drehen des Sterngriffs. Nach Lösen des Anschlags hebt der Nutenstein ab und der Anschlag lässt sich ohne Verkanten neu ausrichten. Der gefederte Gewindebolzen sorgt demnach für sehr leichte Verschiebbarkeit und effizientes Arbeiten.

Der neue Klemmanschlag von KIPP besteht aus einem Kunststoff-Sterngriff mit Außengewinde, einem zylinderförmigen Aluminium-Grundkörper sowie einem Bolzen mit M6 Gewinde, der die Nutzung verschiedenster Nutensteine ermöglicht. Er eignet sich für zahlreiche Profilsysteme, z.B. Typ B, Typ I und T-Nuten nach DIN 650. Das Sortiment von KIPP enthält überdies zahlreiche Nutensteine als Zubehör. 


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HEINRICH KIPP WERK KG
Heubergstraße 2
72172 Sulz am Neckar
Telefon: +49 (7454) 793-0
Telefax: +49 (7454) 793-33
http://www.kipp.com

Ansprechpartner:
Stefanie Beck
Marketingreferentin
Telefon: +49 (7454) 793-30
Fax: +49 (7454) 793-96
E-Mail: stefanie.beck@kipp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.