Große Hüte, hohe Räder und noble Badekultur

Floral verzierte Fassaden, kunstvoll geschwungene Balkone und reich ornamentierte Eingangsportale – Bad Nauheim ist wunderschön anzuschauen. Mit Sprudelhof, Trinkkuranlage und Badehäusern ist es ein Gesamtkunstwerk des Jugendstils. Ein Ausflug lohnt vom 7. bis 9. September ganz besonders: Der Kurort feiert das Jugendstilfestival und die Zeit um 1900 mit Musik und Mode, Tanz und Tennis, Baukunst und Badekultur sowie der einzigartigen „Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt“.

Ob Möbeldesign, Schmuck, Glaskunst, Malerei oder Architektur, die einst revolutionäre Jugendstil-Bewegung sah Kunst als Freude bereitenden Begleiter im Alltag. Die rund 70 Stände des Kunsthandwerker- und Restauratorenmarkts unter den Kolonnaden rund um den großen Sprudel demonstrieren es. Polsterer, Möbelrestauratoren, Stuckateure, Hutmacher sowie Stände mit Gemälden, Geschirr oder Silberbesteck zeigen die Liebe zum Detail der damaligen Zeit.

Tennisturnier im Dress von damals


Der Sprudelhof ist die größte geschlossene Jugendstilanlage Europas. Auf Schritt und Tritt begegnen den Besuchern elegante Damen in bodenlangen Kleidern mit schlanken Silhouetten, Keulenärmeln und großen Hüten. Sie flanieren am Arm feiner Herren in Cutaways und Streifenhosen. Neben einer Gemälde-Ausstellung, Lesungen, Musikdarbietungen, Droschkenfahrten und Tanzvorführungen wie dem Serpentinen¬tanz gibt es ein Tennisschau¬turnier im Dress von damals. Unbedingt sehenswert: die glanzvoll ausgestalteten Badehäuser mit ihren Innenhöfen, den original möblierten Badezellen und dem Fürstenbad, die den großen Sprudel einrahmen. Sie können auf eigene Faust erkundet werden oder bei einer kurzweiligen Führung.

Auf dem Hochrad durch die Wetterau

Vor den Badehäusern drehen Hochräder und antike Drahtesel ihre Runden. Die Rad-Ausfahrten bilden die Höhepunkte des Festivals, allen voran die „Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt“. Auf den Spuren der vom Radeln begeisterten Prinzessin geht es in historischen Vehikeln und ebenso alten Kleidern rund um das Jugendstilstädtchen und die Felder und Wiesen der Wetterau. Obendrein gibt es einen Geschicklichkeits-Parcours und einen Gleichmäßigkeitslauf. Teilnehmen kann, wer sich in authentischer Kleidung auf sein Fahrrad bis Baujahr 1945 schwingt (nach Prüfung bis Baujahr 1955) und sich bis 25. August anmeldet. (Infos und Anmeldung unter www.jugendstilfestival.de oder Telefon 06032/343 237.)

13. Jugendstilfestival Bad Nauheim, 7. bis 9. September 2018. Programm und weitere Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032/92 992-0, www.jugendstilfestival.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
In den Kolonnaden 1
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 929920
Telefax: +49 (6032) 929927
http://www.bad-nauheim.de

Ansprechpartner:
Kerstin Schneekloth
Telefon: +49 (6032) 92992-21
E-Mail: schneekloth@bad-nauheim-info.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.