Weltweit erste Belugawal- Schutzstation wird vor Islands Küste errichtet

Der SEA LIFE TRUST hat ein einzigartiges Vorhaben angekündigt: Die weltweit erste Schutz- und Auffangstation für Belugawale wird im Freiwasser vor der Küste Islands errichtet. In Zusammenarbeit mit dem WDC ist die “SEA LIFE TRUST Beluga Whale Sanctuary” ein einzigartiges Projekt, mit dem gleichzeitig das Ende der Haltung von Walen und Delfinen in menschlicher Obhut eingeläutet werden soll.

Das neue Schutzgebiet wird ab Frühjahr 2019 das Zuhause von zwei weiblichen Belugawalen, Little Grey und Little White, sein. Derzeit in Changfeng Ocean World in Shanghai (China) beheimatet, werden die beiden auf dem Luft-, Land- und Seeweg transportiert, um in der Klettsvik-Bucht, einer geschützten, natürliche Bucht vor der Inselkette der Vestmannaeyjar eine neue Heimat zu finden. Ihr neuer Lebensraum ist 3,2 km² groß und mehr als 10m tief – in einem natürlichen, sub-arktisches Umfeld, das die für sie passenden Lebensbedingungen bietet.

Andy Bool, Leiter des SEA LIFE TRUST erklärt: “Wir sind stolz, neue Standards zu setzen, indem wir das weltweit erste Schutzgebiet für Belugas errichten. Nach einer mehrjährigen Planungsphase wird das Vorhaben nun realisiert und zeigt eine einzigartige Lösung auf, wie Aquarien mit Meeressäugern umgehen sollten. Es ist ein globaler Erfolg und durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern sowie mit führenden Tierärzten und Meeresbiologen sind wir überzeugt, einen natürlicheren Lebensraum für Little Grey und Little White zu schaffen.”


Die Errichtung der SEA LIFE TRUST Beluga Whale Sanctuary hat bereits begonnen, finanziert u.a. durch eine Spende von Merlin Entertainments und unterstützt von SEA LIFE, der weltweit größten Aquarien-Kette.

Little Grey und Little White sind je 12 Jahre alt und beide haben ihre ganz eigene Persönlichkeit: Während Little White eher schüchtern ist, ist Litte Grey die Neugierige.

Beide Tiere durchlaufen derzeit ein spezielles Training, konzipiert von den weltweit führenden Meeresbiologen und Wal-Experten, um sie auf ihre Reise und das Klima im Nordatlantik vorzubereiten. Dieses beinhaltet u.a.
• ein speziell auf die Belugas zugeschnittenes Training, um sie an die Transport-Hilfsmittel, wie z.B. Tragen, zu gewöhnen.
• ein Training, bei dem sie lernen, den Atem unter Wasser noch länger anzuhalten, um sie auf das Tauchen in der tiefen Bucht vorzubereiten.
• die starken und schnellen Schwimmfähigkeiten der Belugas zu fördern, um sie in ihrem jetzigen Umfeld auf die Gezeiten und Wellen, die sie in der Bucht erwarten, vorzubereiten.

Rob Hicks, Direktor Merlin’s animal and welfare department (MAWD), erklärt: “Es ist ein komplexes und logistisch herausforderndes Vorhaben. Aber Little White und Little Grey sind hochintelligente Tiere und wir tun alles, um ihre Gesundgeit und ihr Wohlbefinden zu fördern. Das biologische Team der Changfeng Ocean World unterstützt das Projekt stark und gemeinsam helfen wir den Belugas, sich auf die große Reise und ihr neues Zuhause vorzubereiten.“

Ein langfristiges und artgerechtes Zuhause für die Belugas wird bereits gesucht, seit

Merlin Entertainments 2012 Changfeng Ocean World übernommen hat.

Denn Merlin Entertainments und SEA LIFE sind der Überzeugung, dass Meeressäuger wie Wale und Delfine nicht in menschlicher Obhut gehalten werden sollen.

Die Schutzbucht soll im Frühjahr 2019 fertiggestellt werden. In einem integrierten Besucherzentrum werden Interessierten außerdem Informationen und Einblicke in das Leben der Tiere gewährt – aus entsprechendem Abstand und ohne die Tiere in ihrem neuen Umfeld zu stören.

Über die Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Weltweit gibt es derzeit 51 SEA LIFE Aquarien, in Deutschland finden sich acht Standorte in Berlin, Konstanz, Königswinter, Hannover, Oberhausen, München, Speyer und Timmendorfer Strand. Jedes dieser Aquarien umfasst zwischen 30 und 50 Becken, die vom hüfthohen Rochenbecken bis zum säulenartigen Standaquarium mit Mikroskopeffekt sehr unterschiedlich sind. Ein gläserner Tunnel führt mitten durch das größte Becken, auch Ozeanbecken genannt. Dieses enthält je SEA LIFE Aquarium bis zu 1,5 Millionen Liter tropisches Wasser.

Neben den SEA LIFE Aquarien gehören auch LEGOLAND, Madame Tussauds, The London Eye, Dungeons, Heide Park Resort und viele mehr zur Familie der Merlin Entertainments Group. Das Kerngeschäft der englischen Holding sind über 117 In- und Outdoor-Attraktionen in 24 Ländern auf vier Kontinenten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH
Cremon 11
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 30090931
Telefax: +49 (40) 30090978
http://www.merlinentertainments.biz

Ansprechpartner:
Franziska Müller
Marketing Managerin
Telefon: +49 (40) 30090969
Fax: +49 (89) 4500027
E-Mail: Franziska.Mueller@merlinentertainments.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.