Kategorisch sicher: BBC Bircher Smart Access lanciert RFGate 3

BBC Bircher Smart Access präsentiert sein neues Funkübertragungssystem RFGate 3 für Schaltleisten. Immer schneller laufende Tore gepaart mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis, stellen hohe Anforderungen an das Sicherheitsequipment von Toren und damit auch an die Signalübertragung der taktilen Sensorik. Grosse Temperaturunterschiede, Störquellen sowie anspruchsvolle Umgebungsbedingungen erschweren die Aufgabe der Schutzeinrichtung zusätzlich. Um diese zu meistern und ein hohes Sicherheitsniveau zu gewährleisten, hebt BBC Bircher Smart Access sein neues drahtloses Signalübertragungssystem RFGate 3 mit Performance Level d und Kategorie 3 auf die nächste Stufe.

Nächster Level an Sicherheit

RFGate 3 ist mit Kategorie 3 selbstüberwachend und macht dadurch das Anschliessen eines Testausganges überflüssig. Mit dem Wegfall dieser möglichen Fehlerquelle profitieren Installateure von einer vereinfachten und beschleunigten Inbetriebnahme. Somit wird eine sichere Schaltleistenüberwachung an jeder Steuerung, auch ohne Testausgang, möglich. Durch die Verschiebung der Sicherheitsfunktion von der Steuerung zum Funkübertragungssystem erfüllt RFGate 3 den höchsten geforderten Sicherheitslevel am Markt und erleichtert gleichzeitig die Inbetriebnahme.


Design trifft Performance

BBC Bircher Smart Access baut sein neuestes Funksystem in schlanke, gleichförmige Gehäuse mit Schutzart IP65 und integrierter Kabelzugentlastung ein. Die Entwickler konzipierten diese so, dass die Anschlusskabel von vier Seiten zugeführt werden können. Auf diese Weise überzeugt RFGate 3 nicht nur durch die formschöne Integration ins Tor-Design, sondern auch durch seine starke Performance: Das Funksystem kann mit einer Funkreichweite bis 100 m bei gleichzeitig hoher Störfestigkeit punkten. Die Geräte des RFGate 3 Systems nehmen wenig Leistung auf, sodass Batterien bis zu zwei Jahre halten.

Modulare Lösung für jedes Tor

Das RFGate 3 Funkübertragungssystem setzt sich aktuell aus vier modularen Komponenten zusammen: einem Sender, einem Schlupftürsender, einem einkanaligen und einem zweikanaligen Empfänger. Jeder Kanal eines Empfängers kann mit bis zu sieben Sendern gekoppelt werden. Somit bietet das RFGate 3 System mit Sicherheitsschaltleisten von BBC Bircher Smart Access eine vollumfängliche Schliesskantenabsicherung für alle Arten von Industrietoren.

 

Über BBC Bircher Smart Access

BBC Bircher Smart Access entwickelt, produziert und vertreibt intelligente Sensoriklösungen für Zugangssysteme. Global wachsende Personen- und Fahrzeugströme stellen immer höhere Anforderungen an Zugänge.

BBC Bircher Smart Access erfüllt mit seinen Lösungen die steigenden Bedürfnisse nach Sicherheit, Hygiene, Barrierefreiheit und Energieeffizienz. Sensoriklösungen von BBC Bircher Smart Access zeichnen sich durch das umfassende Produktportfolio, einem internationalen Produktionsnetzwerk sowie dem Engagement und Teamwork seiner rund 180 Mitarbeitenden und deren hoher Technologiekompetenz aus.

Mit seinem ausgedehnten Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika erfüllt Bircher seit mehr als 60 Jahren die spezifischen Wünsche und Anforderungen seiner internationalen Kunden. BBC Bircher Smart Access ist seit 1991 ein Geschäftsbereich der BBC Group.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.bircher.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BBC Bircher Smart Access
Wiesengasse 20
CH8222 Beringen
Telefon: +41 (52) 68711-11
Telefax: +41 (52) 68711-12
http://www.bircher.com

Ansprechpartner:
Marisa Brucker
Teamleiterin Marketing & Communications
Telefon: +41 (52) 6871290
E-Mail: marisa.brucker@bircher.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.