Ein großer Sportler blickt zurück und nach vorn

Wenn sich eine große Karriere dem Ende zuneigt, gibt es Anlass zum Innehalten, zum Rückblick, für eine Bilanz. Über Triumphe und Niederlagen, Erlebnisse und Erkenntnisse, Pläne und Perspektiven für die „Zeit danach“. Deshalb war das Interesse groß, als Diskus-Olympiasieger und -Weltmeister Robert Harting wenige Wochen vor dem Beginn der Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin noch einmal bei der HARTING Technologiegruppe zu Gast war. Zudem ist der sympathische Berliner am Samstag (16. Juni 2018) einer der Topwerfer beim Sportfest des ATSV Espelkamp. 

Vielen Mitarbeitenden stand der Ausnahmesportler im Rahmen der Gesundheitstage jetzt Rede und Antwort. Und er zeigte sich ehrgeizig und motiviert wie immer. „Ja, ich möchte noch mal aufs Treppchen“, so der mittlerweile 33-Jährige, den seit sechs Jahren eine enge Partnerschaft und gegenseitige Sympathie mit HARTING und der Unternehmerfamilie verbindet. Mit der WM im vergangenen Jahr leitete Harting das unwiderrufliche Ende seiner beispiellosen Laufbahn ein. In einer Podiumsdiskussion mit der Expertin für Schlafgesundheit, Christine Dreyer, gab er nun Einblick in seine Trainingspläne, verriet, wie er Enttäuschungen, Belastungen und Rückschläge verarbeitet, seine Regenerationsphasen gestaltet und gerade Krisen für ihn immer wieder Ansporn für neue Herausforderungen und Anstrengungen sind. Die Zuhörer waren begeistert von Hartings Auftritt. Ohne Allüren, unkompliziert, frei und offen plauderte der Diskus-Star, der in den vergangenen Jahren in Espelkamp zahlreiche Fans und Bewunderer gewonnen hat. Sie alle drücken ihm die Daumen für seine letzten großen Starts.

Starkes Feld beim Sportfest des ATSV Espelkamp


Mit Unterstützung der HARTING Technologiegruppe konnte Robert Harting auch für das Sportfest des ATSV Espelkamp im Albert-Pürsten-Stadion am 16. Juni 2018 gewonnen werden. Robert Harting gehört an dem Tag zu den Topwerfern. Mittlerweile haben sich weitere Spitzensportler des Deutschen Leichtathletik Verbandes angekündigt. Die Zuschauer dürfen sich somit auf packende Wettkämpfe freuen. Harting holt damit seine Würfe nach, die er bei der Einweihung des Albert-Pürsten-Stadions im September 2014 wegen seines Kreuzbandrisses nicht ausführen konnte. Dennoch stand er damals seinen vielen Fans für Fotos und Autogramme zur Verfügung.       

Bei HARTING wie auch beim Sportfest finden Dreharbeiten für das Multimedia-Projekt „Sechsviertel“ statt. In dem Projekt dokumentiert Robert Harting den Abschied vom Spitzensport und berichtet über erste Etappen in seine neue berufliche Zukunft.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladeequipment für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.600 Mitarbeitende erwirtschafteten 2016/17 einen Umsatz von 672 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
General Manager
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.