Ty-Fast® Ag+® Kabelbinder hemmen das Wachstum von Mikroorganismen

Die Ty-Fast® Ag+® bakterienresistenten Kabelbinder sind die ersten Kabelbinder der Branche, die das Wachstum von Mikroorganismen hemmen und so die Infektionsrate und die Ausbreitung von Bakterien reduzieren.

Geformt aus einem FDA-konformen Nylonharz, das mit einem EPA-registrierten antimikrobiellen Silberionen-Additiv gemischt ist, verhindern die Ty-Fast Ag+ das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Schimmel auf den Oberflächen der Kabelbinder. Tests von Drittanbietern zeigen, dass Ty-Fast Ag+ Kabelbinder die üblichen Bakterien auf den Oberflächen der Kabelbinder um mehr als 99,9 Prozent reduzieren. In den Tests wurde die Wirkung des Additivs auf Escherichia coli (E. coli) und Staphylococcus aureus (S. aureus) Bakterienproben gemessen. Sie entsprachen der ISO22196 Norm zur Messung der antibakteriellen Aktivität auf Kunststoffoberflächen.

Industrien, die kontaminationsempfindlich sind, wie z.B. das Gesundheitswesen, die Lebensmittelverarbeitung und -zubereitung, die Pharmaindustrie und die Herstellung medizinischer Geräte, stehen vor der Herausforderung, ein sauberes Umfeld in Gegenwart von Hitze, Feuchtigkeit und organischen Materialien aufrechtzuerhalten. Bei der Verwendung von Kabelbindern in diesen Anwendungen bieten ihre Kerben und Rillen eine günstige Umgebung für Bakterien und andere Mikroben. Die Ty-Fast Ag+ Kabelbinder wurden entwickelt, um eine Kabelbündelungslösung zu bieten, die mikrobiellen Verunreinigungen widersteht.


Seit dem frühen 20. Jahrhundert ist Silber bekannt dafür, das Wachstum von Mikroorganismen zu hemmen und wird als Bakterizid und aufgrund seiner geringen Toxizität für tierisches Zellgewebe geschätzt. Mit der Zunahme an antibiotikaresistenten Bakterien ist Silber auch in einigen Anwendungen als antibakterielles Mittel wieder aufgetaucht.

Ty-Fast Ag+ Kabelbinder sind UL®-anerkannt, RoHS- und FDA-konform und pilzunempfindlich gemäß MIL-T 152B-Standard. Ihr Betriebstemperaturbereich liegt zwischen minus 40 und plus 85 °C und ihre Entflammbarkeitsklasse beträgt UL94V-2.

Die antimikrobielle Wirksamkeit von Ty-Fast Ag+ bakterienresistenten Kabelbindern hält unter normalen Einsatzbedingungen mindestens zwei Jahre ab Herstellung an. 

Über die ABB Stotz-Kontakt GmbH

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizie-rungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energiever-sorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradi-tion der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leis-tungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unter-nehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. ABB in Deutschland erziel-te im Jahr 2017 einen Umsatz von 3,26 Milliarden Euro und beschäftigt 10.550 Mitarbeiter. www.abb.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABB Stotz-Kontakt GmbH
Eppelheimer Str. 82
69123 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 701-0
Telefax: +49 (6221) 701-1325
http://www.abb.de

Ansprechpartner:
Julia Feijóo-Sampedro
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (6221) 701-1289
E-Mail: julia.feijoo-sampedro@de.abb.com
Laura Gehrlein
Lokale Division Elektrifizierungsprodukte, Deutschland
Telefon: +49 (6221) 701815
E-Mail: laura.gehrlein@de.abb.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.