Doppelt unsichtbar

EIn schwarzer Pkw kommt aus einer Nebenstraße. Der Motorradfahrer nähert sich auf der Vorfahrtstraße, vor ihm ein weißer Geländewagen, der die Fahrt verlangsamt, um in die Nebenstraße abzubiegen. Aus der Sicht des Motorradfahrers ist kein Gegenverkehr in Sicht bzw. die eigene Fahrspur bietet ausreichend Platz, so dass der Motorradfahrer vorbei zieht, um weiter geradeaus zu fahren. Dabei kann er den schwarzen Pkw in der Seitenstraße nicht rechtzeitig erkennen, denn dieser wurde durch den weißen Geländewagen verdeckt. Gleichzeitig fährt auch der schwarze Pkw aus der Seitenstraße los, weil er das Abbiegemanöver des Geländewagens nutzen will. Er hat seinerseits den Motorradfahrer bis dahin noch gar nicht wahrgenommen. Eine fatale Situation.

Tipp: Fährt Ihnen ein größeres Fahrzeug voraus, ist stets damit zu rechnen, dass vor dieser „Wand“ unerwartet ein anderer Verkehrsteilnehmer auftauchen kann. Einhergehend seien Sie sich darüber im Klaren, in dieser Situation für den anderen selbst unsichtbar zu sein. Warten Sie im Zweifelsfall lieber bis Sie wieder freie Sicht haben und die Lage überblicken können.

Diese Situation ein viele mehr thematisiert die Broschüre des Instituts für Zweiradsicherheit (ifz) mit dem Titel "Gefahrliche Begegnungen". Kostenfrei kann diese beim ifz bestellt oder hier heruntergeladen werden.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Institut für Zweiradsicherheit e.V. (ifz)
Gladbecker Straße 425
45329 Essen
Telefon: +49 (201) 83539-0
Telefax: +49 (201) 83539-99
http://ifz.de/

Ansprechpartner:
Andre Vallese
Telefon: +49 (201) 83539-0
Fax: +49 (201) 83539-99
E-Mail: info@ifz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.