Uwe Glockmann ist neuer Vertriebsleiter bei HESCH

Mit Uwe Glockmann übernimmt ein erfahrener Experte die Verantwortung für die Vertriebsaktivitäten bei HESCH. Er arbeitet seit über 20 Jahren im Vertrieb und verfügt über langjährige Personal- und Führungsverantwortung. Bei HESCH freut sich Glockmann darauf, die strategische Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe mitzugestalten und dem Vertriebsteam ein guter Coach zu sein.

„Ich freue mich außerordentlich über die vertriebliche und strategische Verantwortung in einem so innovativen Unternehmen wie HESCH“, so Uwe Glockmann. „Als Vertriebsleiter möchte ich die Marke HESCH stärken, Strategien weiterentwickeln, Prozesse optimieren und den Umsatz steigern.“ Schwerpunkte seiner neuen Aufgabe sieht der 53-Jährige in der Erschließung neuer Zielmärkte und Marktsegmente. Auch die Gewinnung und Weiterentwicklung neuer Vertriebskanäle sowie die Optimierung der Sales-Prozesse im CRM liegen in seinem Fokus. Glockmanns Credo dafür: weg von der Routine und auch mal neue Wege beschreiten. Dialogmarketing soll zukünftig einen höheren Stellenwert erhalten, ebenso die interne Regelkommunikation. Praxisseminare für Kunden und Interessenten, Hausmessen sowie Partner-Events (mit Handels- und Branchenpartnern) sollen die Marketingaktivitäten ergänzen. „Wichtig ist, sowohl Effektivität („Die richtigen Dinge tun“) als auch Effizienz („Die Dinge richtig tun“) zu erhöhen – und zwar in allen Bereichen: vom Außendienst über die Vertriebskanäle und Partnerschaften bis hin zum Technologie- und Produktmanagement“, so der grad. Ingenieur (Elektrotechnik/Elektronik).

Uwe Glockmann hat mehr als 20 Jahre im Vertrieb gearbeitet und bringt für seine neue Position umfangreiches Know-how aus der Produkt- und Systemberatung bei Großkunden und KMU mit. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Personal- und Führungsverantwortung. Vor seinem Wechsel zu HESCH hatte Glockmann unter anderem als Service Manager bei der Sauter-Cumulus GmbH in Freiburg im Breisgau gearbeitet. Weitere Stationen waren die isonet AG im schweizerischen Zürich sowie die FNT GmbH in Ellwangen (Jagst).


Über die HESCH Industrie-Elektronik GmbH

HESCH bietet ein umfassendes Produktportfolio für die Bereiche der Feldbus-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Sensorik sowie HMI- und Anzeige-Lösungen. Der Automatisierungsexperte aus Neustadt bei Hannover kann auf 40 Jahre Erfahrung in der Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik für industrielle Temperatur-Anwendungen zurückblicken. Diese Erfahrung wird auch im Bereich der kundenspezifischen Entwicklungen effektiv genutzt. Die Entwicklung und Produktion findet am eigenen Standort statt.

Industrielle Lösungen rund um die Gebäudetechnik
Die Kernkompetenzen von HESCH liegen im Bereich der thermischen Prozesse, in der industriellen Kommunikation sowie bei betriebssystembasierten Steuerungen. Zum Einsatz kommen die Hard- und Softwarelösungen des Automation-Partners beispielsweise in der Heizungstechnik, Wellnesstechnik, in Großküchen, sowie in der kunststoffverarbeitenden Industrie. CE-konformes Design ist selbstverständlich für HESCH. Darüber hinaus erfüllen die Produkte des Herstellers weitere nationale oder auch internationale Richtlinien wie ATEX, und auf Anfrage auch UL oder GL. Das Unternehmen unterhält zudem ein Qualitätsmanagement-System nach ISO 9001:2008.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HESCH Industrie-Elektronik GmbH
Boschstraße 8
31535 Neustadt
Telefon: +49 (5032) 9535-0
Telefax: +49 (5032) 9535-99
http://www.hesch.de

Ansprechpartner:
Vanessa Böse
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 9289239
E-Mail: vb@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.