GEMÜ stärkt Industriegeschäft und erschließt neue Absatzmärkte

Wer an GEMÜ denkt, hat oft zu Recht ein Bild vor Augen: Aseptische Membranventile aus Edelstahl. Bei sterilen Anwendungen für Pharmazie und Biotechnologie hat das Familienunternehmen aus Baden-Württemberg über viele Jahre eine herausragende Position als Marktführer erreicht. In diesen Branchen ist GEMÜ ganz vorne mit dabei – weltweit. Doch die Kompetenz des Herstellers für Ventil-, Mess- und Regelsysteme umfasst viel mehr.

Untrennbar mit GEMÜ verbunden sind Ventile aus Kunststoff. Eines der ersten Ventile war aus PVC und erwies sich schon vor über 50 Jahren als extrem beständig. Auch wenn sich das robuste Produktspektrum aus Klappen, Kugelhähnen, Sitz- und Membranventilen eher im Hintergrund abspielte, es war doch immer mit dabei: Auch im breiten Industriemarkt arbeiten GEMÜ Produkte seit Jahrzehnten zuverlässig – und das rund um den Globus.

Mit einer fortschrittlichen, internationalen Wachstumsstrategie und dem damit verbundenen Ziel, neue Absatzmärkte im Bereich industrieller Anwendungen zu erschließen, hat sich GEMÜ deshalb neu aufgestellt. „Unsere Ausrichtung am Markt – angefangen vom Vertrieb, über die Produktberatung bis hin zum Produktmanagement – war in der Vergangenheit nicht ausreichend auf den Bereich Industrie fokussiert. Doch das hat sich nun geändert.“, so Joachim Brien, Leiter der Business Unit Industry. „Seit 2017 bündeln wir unsere Kräfte in einem eigenen Geschäftsfeld, um noch besser auf die unterschiedlichen Kundenanforderungen eingehen zu können. Die Verknüpfung unserer Vertriebsaktivitäten mit den Spezialisten aus Applikation und Technik bildet ein Kompetenzzentrum für kundenorientierte Lösungen.“


Doch was bedeutet das konkret? Wer echte Vorteile bieten möchte, muss sich in die Situation des Kunden versetzen. Nur so können anwendungsspezifische, integrierte Lösungen angeboten werden. Deshalb arbeitet in der Business Unit Industry ein 100 Mann starkes, internationales Team aus Ingenieuren und Entwicklern, Konstrukteuren, Produktmanagern sowie Vertriebsmitarbeitern eng verzahnt zusammen und spezialisiert sich auf die neuen Märkte. Industrielle Wasseraufbereitung, chemische Industrie, Oberflächentechnik, Maschinenbau sowie Energie- und Umwelttechnik sind die Kernbranchen, die GEMÜ mittel- und langfristig stärker in den Fokus nehmen wird. Im Zentrum aller Aktivitäten steht dabei die professionelle Projektbegleitung durch Spezialisten in der technischen Beratung und im Vertrieb. Das Team der Business Unit Industrie kennt sowohl die Märkte als auch die Anforderungen der Kunden und legt damit die Grundlage für innovative, intelligente Ventillösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG
Fritz-Müller-Straße 6-8
74653 Ingelfingen-Criesbach
Telefon: +49 (7940) 123-0
Telefax: +49 (7940) 123-192
http://www.gemu-group.com

Ansprechpartner:
Ivona Jovic
Corporate Communication
Telefon: +49 (7940) 123-708
Fax: +49 (7940) 123-487
E-Mail: ivona.jovic@gemue.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.