Fit für die digitale Transformation – Schleswig-Holsteinische Hochschulen entwickeln neues Qualifizierungsangebot für Tourismusbranche

Mit dem neuen Weiterbildungsprogramm „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“ erhalten Unternehmen aus der Tourismusbranche in Zukunft Unterstützung in allen Fragen rund um den digitalen Wandel.

Das von der Fachhochschule Lübeck, der Fachhochschule Westküste und der oncampus GmbH gemeinsam initiierte Angebot richtet sich zunächst an Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit Betriebsstätte in Schleswig-Holstein. Ab Januar 2019 können diese die Weiterbildungsangebote kostenfrei erproben. Ermöglich wird dies durch das Landesprogramm Arbeit des Landes Schleswig-Holstein mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds.

Noch in der Entwicklungsphase stößt die neue Weiterbildungsinitiative „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“ schon jetzt auf großes Interesse bei den Tourismusunternehmen. Diese sehen sich vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Sie müssen auf verschiedenen Plattformen sichtbar und buchbar sein, stetig wachsende Datenmengen bewältigen und mit neuen Produkten und Dienstleistungen die Digitalaffinität ihrer Kunden befriedigen. Häufig fehlen jedoch gerade den kleinen und mittleren Unternehmen die zeitlichen und personellen Ressourcen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.


Das neue Angebot wird daher online flexibel verfügbar, kleinformatig und praxisorientiert sein. KMU können die Online-Module sofort nutzen, wenn ein konkreter Bedarf besteht, unabhängig von Ort und Zeit und auch unabhängig von fixen Kursstarts. Die Module werden so aufbereitet, dass KMU genau die Information erhalten, die sie passgenau zu einem gegebenen Moment tatsächlich benötigen. Sie erhalten unmittelbar Wissen, um damit auf konkrete Problemsituationen, die u.U. im Zuge neuer Technologien entstehen, zeitnah zu reagieren. Themen des neuen Angebots werden u. a. digitale Geschäftsmodelle, digitales Marketing, dynamisches Pricing, Revenue-Management und digitaler Vertrieb sein. 

Neben einigen Unternehmen der Branche, die in die Entwicklung und Pilotierung des neuen Angebots eingebunden sind, unterstützt auch der Tourismuscluster Schleswig-Holstein das Projekt.

Das Vorhaben „Tourismus 4.0 in Schleswig-Holstein“ wird aus dem Landesprogramm Arbeit der Landesregierung Schleswig-Holstein und mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Schwerpunkte darin sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (451) 300-5482
Telefax: +49 (451) 300-5443
http://www.fh-luebeck.de

Ansprechpartner:
Frank Mindt
Präsidium, Stabsstelle Presse
Telefon: +49 (451) 300-5305
Fax: +49 (451) 300-5470
E-Mail: frank.mindt@fh-luebeck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.