Middle East Coatings Show

In Dubai rückte vom 13. bis zum 15. März wieder einmal die Middle East Coatings Show in den Fokus der regionalen Farb- und Lackindustrie. Auch dieses Jahr war Vink Chemicals wieder mit von der Partie. Im beeindruckenden Dubai World Trade Centre drehte sich an diesen Tagen alles rund um Farben und Lacke, Zulieferer und Abnehmer. An unserem Messestand war die Konservierung der Produkte Thema.

Schon seit einigen Jahren bietet die größte Coatings Messe der MENA-Region Rohstoffproduzenten, -händlern und Dienstleistern nicht nur die Gelegenheit ihre Angebotsportfolios zu präsentieren, sondern auch Kontakte zu knüpfen und sich über aktuelle Trends und Kernfragen auszutauschen.

Auch in der MENA-Region legt Vink Chemicals viel Wert auf ein kontinuierliches Erschließen weiterer Märkte. „Die Region ist spannend, da wir sie als chancenreiche Wachstumsmärkte in den Bereichen der Lack-, Farben- und Bauindustrie ansehen“, sagt Vijay Nair, Marketing Director MEA von Vink Chemicals. Allein in den GCC-Staaten wird für 2018 ein Umsatz der Lack- und Beschichtungsindustrien von 4,38 Mrd. USD prognostiziert.


Die Middle East Coatings Show nutzten wir auch für einen direkten Kontakt mit spezifischen multinationalen Kunden, um über technologische Neuerungen zu berichten und ihnen maßgeschneiderte Konzepte für ihre Entwicklungspläne aufzuzeigen. Zudem bot die Messe eine Plattform für einen Austausch mit unseren strategischen Distributoren.

Für unser Middle East Team um Vijay Nair, das auch in Dubai seinen Sitz hat, waren die drei Tage auf der Middle East Coatings Show wieder einmal ein voller Erfolg. Die Messe am Persischen Golf ermöglichte einen engen Austausch mit Kunden und verdeutlichte, dass technische Konservierungsmittel „Made in Germany“ sowie branchen- und kundenspezifische Lösungen gefragt bleiben. Zudem war neben Vink Chemicals war kein weiterer Biozidlieferant mit einem eigenen Stand auf der Messe präsent, sodass es für Fragen zur Konservierung in der Halle nur einen Sammelplatz gab.

Unser Experte für den Mittleren Osten Vijay Nair resümiert: „Die Gespräche mit unseren Partnern auf der Messe waren fruchtbar. Sie zeigten, dass wir gerüstet sind, den Kundenstamm in der Region weiterhin kontinuierlich auszubauen und am Wachstum der Branche zu partizipieren.“

Noch in diesem Jahr wird das Vink Chemicals Team aus Shanghai auf der CHINACOAT Messe (04. bis 06.12.2018) in der südchinesischen Elf-Millionen-Metropole Guangzhou anzutreffen sein. Zudem werden wir schon bald die Vorbereitungen für das europäische Pendant der Messe, die European Coatings Show, starten, die vom 19. bis zum 21. März 2019 wieder in Nürnberg stattfindet. Denn besonders in unserem Heimatmarkt Deutschland sind wir mit einem Angebot von 50 technischen Konservierungslösungen für die Farb- und Lackhersteller sowie für die Bauindustrie für den Bedarf der Branche strategisch sehr gut positioniert.

Über VINK CHEMICALS GmbH & Co.KG

Die Vink Chemicals GmbH & Co.KG entwickelt und formuliert individuelle Biozide in Chargengrößen von bis zu 20 Tonnen pro Batch. 21 Spezialisten sind in Kakenstorf für den Vertrieb, den Rohstoffeinkauf, die Produktentwicklung im eigenen F&E-Labor und für die Produktionsanlagen zuständig. Das Produktionsvolumen von 12.000 Tonnen im Jahr umfasst die komplette Palette der bekannten Biozide für die Topf- und Filmkonservierung von Farben und Lacken, aber ebenso für Wasserbehandlung, Kühlschmierstoffe, Bauchemie, Wasch-, Reinigungs- und Desinfektionsmittel oder die Polymerindustrie. Vink Chemicals ist in Europa, Afrika und Asien aktiv.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VINK CHEMICALS GmbH & Co.KG
Eichenhöhe 29
21255 Kakenstorf
Telefon: +49 (4186) 88797-0
Telefax: +49 (4186) 88797-10
http://vink-chemicals.de

Ansprechpartner:
Vanessa Böse
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-39
E-Mail: vb@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.