Frühjahrsputz auf Norddeutsch

Flens und „der echte Norden“ heißen ihre Urlaubsgäste willkommen und starten mit mehr als 45 Millionen Quadratmetern reinem Sandstrand in die Saison 2018.

Die Flensburger Brauerei startet im März zum zweiten Mal die deutschlandweite Aktion „Saubere Sache!“ und sorgt gemeinsam mit der Dachmarketingorganisation Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TA.SH) und den lokalen Tourismusorganisationen zum Frühjahr für reine Strände.

Pünktlich zum Frühlingsbeginn krempelt der Norden die Ärmel hoch und macht sich an den Frühjahrsputz. Die Strände und Meere, die Erholungsmöglichkeiten und die schöne Landschaft sind für unsere Gäste die wichtigsten Gründe für einen Urlaub in Schleswig-Holstein. Rund sieben Millionen Urlauberinnen und Urlauber freuen sich darauf, im Sommer an Schleswig-Holsteins Nord- und Ostsee zu entspannen und zu baden. Was viele Gäste allerdings selten wissen: Ein schöner und sauberer Strand ist nicht selbstverständlich – er muss regelmäßig gereinigt werden. Eine echte Herausforderung, denn immerhin misst die Küste in Schleswig-Holstein über 1.125 Kilometer.


Schöne Strände sind das Markenzeichen des echten Nordens. Als Bekenntnis zur Heimat startet die Flensburger Brauerei daher auch in diesem Jahr die deutschlandweite Aktion: „Pro verkauftes Flens wird ein Quadratmeter Strand gereinigt.“ Gemeinsam mit den lokalen Tourismus-Organisationen macht sie sich daran, die schleswig-holsteinische Küste fürs Frühjahr herauszuputzen und unterstützt die teilnehmenden Tourismusorganisationen bei der Strandreinigung durch Mitarbeit, Gerätschaften und Spenden.

Andreas Tembrockhaus, Geschäftsführer der Flensburger Brauerei, macht es deutlich: „Wer in solch einer unverwechselbaren Region leben und arbeiten darf, hat zu den Stränden eine besondere Beziehung und weiß um das „Pfund“ unserer Küsten und der intakten Natur für den Norden. Mit diesem „Pfund“ müssen wir sehr sorgfältig umgehen.“

Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der TA.SH, sagt: „Unsere Strände sind ein Ort zum Wohlfühlen, für Einheimische wie Gäste gleichermaßen. Damit das auch so bleibt, haben sie unsere besondere Aufmerksamkeit verdient – und gelegentlich handfesten Einsatz. Die Aktion „Saubere Sache!“ macht deutlich, wie viel den Menschen in Schleswig-Holstein an ihrer schönen Küste liegt. Wir müssen Sie gemeinsam bewahren. Danke an alle Beteiligten für den unermüdlichen Einsatz.“

Über die Flensburger Brauerei Emil Petersen GmbH & Co. KG

Die Flensburger Brauerei Emil Petersen GmbH & Co. KG ist Schleswig-Holsteins größte Privatbrauerei und beschäftigt zurzeit 205 Mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurden ca. 590.000 hl Bier produziert – diese Menge verteilt sich auf 16 Flensburger Produkte.

Die Brauerei schafft durch ständige Investitionen in Marke, Markt und Mitarbeiter eine ideale Verbindung zwischen Tradition und Moderne. So verfügt die Flensburger Brauerei über eine der weltweit größten und modernsten Abfüllanlagen für Flaschen mit Bügelverschluss. Die hochwertige Zutaten, spezielle Rezepturen und moderne Brautechnik sorgen für den einmaligen Geschmack der Flensburger Produkte.

Gebraut wird mit dem exzellenten Wasser in Mineralwasser-Qualität aus der hauseigenen Flensburger Gletscherquelle und mit Küstengerste aus Schleswig-Holstein. Der Würzekocher Merlin sorgt dafür, dass alle biologisch wertvollen Inhaltsstoffe im Bier erhalten bleiben – zugunsten der Qualität.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Flensburger Brauerei Emil Petersen GmbH & Co. KG
Munketoft 12
24937 Flensburg
Telefon: +49 (461) 863-0
Telefax: +49 (461) 863-300
http://www.flens.de

Ansprechpartner:
Sara Susmikat-Theilen
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (461) 863-125
Fax: +49 (461) 863-301
E-Mail: sausmikat-theilen@flens.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.