Motorsport Arena erneut mit vollem Terminkalender

Die Motorsport Arena Oschersleben präsentierte bei der Jahrespressekonferenz am 26. März ihre Termine für das Jahr 2018. Dabei setzt die Rennstrecke vor allem auf Konstanz und bewährte Veranstaltungen.

Bereits am 8. April öffnet die Rennstrecke erneut ihre Tore bei freiem Eintritt zum bereits fünften Arena Autofrühling. Hier bieten Autohäuser der Region gratis Probefahrten direkt auf der Rennstrecke an, während das Fahrerlager mit Attraktionen für Jung und Alt gespickt ist. Unter anderem werden Hubschrauberrundflüge, Renntaxifahrten, gratis Führungen sowie Autogrammstunden mit Sportlern wie Marius Sowislo (FC Magdeburg) und Dario Quenstedt (SC Magdeburg) auf dem Programm stehen.

Nur eine Woche später dröhnt die Börde dann bei der ersten Motorsport Großveranstaltung des Jahres. Beim ADAC GT Masters vom 13. bis 15. April sind unter anderem PS-Profi Jean-Pierre Kraemer als Teamchef sowie Ex-DTM-Champion Timo Scheider als BMW-Pilot neu dabei. In der ADAC Formel 4 startet mit Jack Doohan der Sohn des fünffachen Motorrad-Weltmeisters Mick in einem Team mit Enzo Fittipaldi, dem Enkel des zweifachen Formel-1-Weltmeisters Emerson. Außerdem mit dabei: Fußballnationalspieler Max Kruse, der sein eigenes Team in der ADAC TCR Germany gegründet hat und Benjamin Leuchter an den Start schickt, der den 350 PS starken Golf GTI TCR des Modelljahres 2018 zu Podiumsplatzierungen fahren soll.


Der April hat es in der Motorsport Arena in sich. Auch am letzten Wochenende des Monats, 27. bis 29. April, glüht in Oschersleben noch einmal der Asphalt. Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) lockt mit zahlreichen hochkarätigen Serien, allen voran die Superbike 1000, in der fünf Hersteller um den Titel kämpfen.

Schon vom 3. bis 6. Mai drehen beim „Zünd in den Mai“ erneut Motorräder ihre Runden in der Arena. Hier stehen nicht nur Rennen, sondern auch Motorradtrainings auf dem Programm. Nur eine Woche (11. bis 13. Mai) später treten zahlreiche Automobilrennserien beim „GP der Stadt Magdeburg“ an.

Vom 31. Mai bis 3. Juni pilgern dann wieder zehntausende Opel-Fans zum weltgrößten Markentreffen des Rüsselsheimer Herstellers. Neben zahlreichen Wettbewerben um Lack, Chrom, Geschwindigkeit und Lautstärke geht es hier vor allem um Spaß unter Gleichgesinnten. Bei den Party-Abenden im Festzelt werden unter anderem „Die Toten Ärzte“, „Captain Dance“ und die „89.0 RTL Clubnight“ für Stimmung sorgen.

Wiederum nur eine Woche später gastiert die FIM Motorrad Langstrecken-Weltmeisterschaft im Rahmen der 21. German Speedweek auf dem Bördekurs. Das erneut einzige deutsche Gastspiel der WM wird der vierte von fünf Läufen sein. Die Lokalmatadore vom Team Völpker NRT 48 sind dabei erstmals in der Hauptwertung, der FIM EWC, unterwegs.

Im Sommer ist die Rennstrecke dann wieder fest in der Hand der Motorradfahrer. Zahlreiche Trainings bestimmen den Kalender der Rennstrecke, auch an den Werktagen. Vom 28. Juni bis 1. Juli gastiert erneut das Festival Italia, das Motorradtrainings mit -rennen verbindet.

„Wir haben erneut eine sehr hohe Auslastung an Motorradtrainings in diesem Jahr“, konstatiert Ralph Bohnhorst, Geschäftsführer der Motorsport Arena. „Die unterschiedlichen Anbieter finden hier eine super Infrastruktur vor, so dass wir wieder über 100 Tage freie Motorradtrainings anbieten können.“

Vom 10. bis 12. August gastiert mit dem Porsche Sports Cup dann wieder eine reinrassige Sportwagenserie auf dem knapp 3,7 Kilometer langen Kurs. Bei freiem Eintritt können sich Besucher ein Bild der spektakulären Fahrzeuge im Renneinsatz machen.

Die bereits dritte Auflage der Asia Arena findet vom 31. August bis 2. September in der Motorsport Arena statt. Hier treffen Liebhaber getunter asiatischer Fahrzeuge auf so genannte Cosplayer, die mit viel Akribie bekannte Charaktere aus Comics, Filmen und Videospielen kostümiert nachstellen. Auch hier steht neben dem Sport und den zahlreichen Wettbewerben der Festivalcharakter im Mittelpunkt.

Am 8. und 9. September wird es noch einmal schnell auf der Rennstrecke, allerdings ganz ohne Motorisierung. Die zweite Auflage des Velofondo 24-Stunden-Radrennens steht an. Egal, ob allein oder im Zweier-, Vierer- oder Achterteam, steht hier das Durchkommen im Mittelpunkt. Der Rekord für einen Einzelstarter wurde 2017 mit beinahe 907 Kilometern aufgestellt. Ob er gebrochen werden kann, bleibt abzuwarten.

Alle Informationen zu den Events der Motorsport Arena gibt es immer aktuell auf www.motorsportarena.com.

Über die Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die Motorsport Arena Oschersleben in Sachsen-Anhalt wurde 1997 als dritte permanente Rennstrecke Deutschlands eröffnet. Im Jahre 2005 erfolgte die Umfirmierung (von damals Motopark) auf den bis heute gültigen, charakteristischen Namen Motorsport Arena. Diese neue Bezeichnung zeugt von der Besonderheit der Strecke – alle Zuschauerbereiche sind sechs bis acht Meter oberhalb des Streckenniveaus, wodurch die Zuschauer von vielen Plätzen über 70 % der Strecke überblicken können. Mit jährlich mindestens 400.000 Besuchern an über 270 Betriebstagen bietet die multifunktionale Anlage mit eigenem 4-Sterne-Hotel, Offroad-Gelände und Fahrsicherheitszentrum sowie einer weltmeisterschaftstauglichen Outdoor-Kartbahn alles rund um den Motorsport – und mehr. Großkonzerte, fahraktive Events, Tagungen, Produktpräsentationen, an der Rennstrecke in der Magdeburger Börde gibt es immer etwas zu entdecken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motorsport Arena Oschersleben GmbH
Motopark Allee 20 – 22
39387 Oschersleben
Telefon: +49 (3949) 920-0
Telefax: +49 (3949) 920-660
http://www.motorsportarena.com

Ansprechpartner:
Marcel Orban
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (3949) 920-525
E-Mail: presse@motorsportarena.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.