5. Sinfoniekonzert am Staatstheater Darmstadt

An gleich drei Vorstellungsterminen, von Sonntag bis Dienstag, widmet sich das 5. SINFONIEKONZERT unter musikalischer Leitung von Generalmusikdirektor Will Humburg Verdis „Messa da Requiem“ und Corghis „Cruciverba“.

„Das Evangelium nach Jesus Christus“ des portugiesischen Nobelpreisträgers José Saramago verknüpfte Azio Corghi mit einer Orchesterbearbeitung von Liszts spätem Klavierwerk „Via Crucis“. Der Text des Requiems ist in der Liturgie gelebte Weltliteratur. Eine „Missa de profunctis“ gibt es seit dem 11. Jahrhundert, das „Dies Irae“ kam im 13. Jahrhundert dazu. Verdi schrieb seine Totenmesse für den Dichter Alessandro Manzoni, der Identifikationsfigur der italienischen Freiheits- und Unabhängigkeitsbewegung. An Manzonis erstem Todestag wurde sie uraufgeführt. Das sogenannte Verdi-Requiem gehört zu den eindrucksvollsten Chorwerken der Musikgeschichte und steht in ihrer Expressivität und Dramatik den Opern von Verdi in Nichts nach. In Darmstadt ist eine Weltklasse-Sängerbesetzung zu hören.

Sopran Natalie Karl   Alt Julia Gertseva   Tenor Giuseppe Filianoti   Bass Georg Zeppenfeld Sprecherin Karin Klein


Mit dem Staatsorchester Darmstadt, dem Opernchor des Staatstheaters Darmstadt
und dem Chor des Musikvereins Darmstadt e.V.

Dirigent Will Humburg

Einstudierung Chor Alessandro Zuppardo, Elena Beer

5. Sinfoniekonzert
Azio Corghi: „Cruciverba“ (Neufassung)
Giuseppe Verdi: Messa da Requiem

am Sonntag, 18. März, 11.00 Uhr, am Montag, 19. März, 20.00 Uhr und am Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr, jeweils mit Einführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn | Großes Haus

Karten 13 € bis 58,50 €

Wir stehen Ihnen für Rückfragen und für die Reservierung von Pressekarten unter 06151.2811-303 oder presse@staatstheater-darmstadt.de gerne zur Verfügung.

Über Staatstheater Darmstadt
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatstheater Darmstadt
Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 2811-1
https://www.staatstheater-darmstadt.de

Ansprechpartner:
Tanja Hill
Kommunikation
Telefon: +49 (6151) 2811325
E-Mail: hill@staatstheater-darmstadt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.