Gleanergy: Entwicklungsplattform für drahtlose Sensorknoten

Würth Elektronik eiSos und Analog Devices (ADI) stellen auf der embedded world (Nürnberg, 27.02. bis 01.03.) das gemeinsam entwickelte Energy Harvesting Demokit „Gleanergy“ aus. Es wird sowohl am Stand von Analog Devices (4A-629) als auch am Stand von Würth Elektronik eiSos (3-247) zu betrachten sein. Die Entwicklungsplattform eröffnet seit der Veröffentlichung die Möglichkeit, mehrere Umgebungsenergiequellen für den Betrieb eines drahtlosen Sensorknotens zu nutzen, um so die Lebensdauer von Batterien zu verlängern.

Das Demokit „Gleanergy“ – der Name setzt sich aus „to glean“, englisch für auflesen/sammeln, und „energy“ zusammen – enthält einen Thermogenerator, Solarzellen und einen Eingang für einen piezoelektrischen Generator. Dazu kommen auf dem Energy Harvesting Power Board ein Li-Ion-Akku, eine Li-Batterie, Keramikkondensatoren und ein Superkondensator sowie mehrere Schaltregler-ICs zum Einsatz. Mit dem Gleanergy Kit können Entwickler Szenarien testen, um mithilfe von Umgebungsenergiequellen ein batteriebetriebenes Gerät möglichst lange wartungsfrei zu betreiben. „Wir gehen davon aus, dass die Lebenszeit der Batterie eines unabhängigen drahtlosen Sensorknotens auf 15 Jahre verlängert werden kann, wenn man Energy Harvesting als primäre Energiequelle nutzt“, erklärt Lorandt Fölkel FAE bei Würth Elektronik eiSos.

Die Applikationsplatine enthält einen ARM Cortex-M3-Prozessor, ein SmartMesh-Netzwerk-Interface und ein E-Ink-Display für die Anzeige von Batterieladezustand etc. Außerdem beinhaltet sie auch zwei Coulomb Counter für die Energiemessung des Mikroprozessors. Ein Funkmodul in Form eines USB-Dongles erlaubt es, Daten von den am Demokit angeschlossenen Sensoren auf einen PC zu übertragen und anzuzeigen.


Das Komplettpaket für die Entwicklung langlebiger Sensorknoten ist unter www.we-online.com/gleanergy erhältlich.

Um das Gleanergy Kit dreht es sich auch bei folgendem Thema: Die amerikanische Würth Elektronik eiSos Tochter, Wurth Electronics Midcom, veranstaltet eine „Off The Clock Design Challenge“, zu dem sich Interessenten noch bis zum 23. März 2018 anmelden und auf Basis des Gleanergy Kits ihre Idee zu einer Energy-Harvesting-Applikation entwickeln können (http://ow.ly/uZ9E30iq9CF).

Über Analog Devices

Analog Devices ist das global führende Analogtechnologieunternehmen und hat sich dazu verpflichtet, selbst die anspruchsvollsten Engineering-Herausforderungen anzunehmen und zu lösen. Wir ermöglichen es unseren Kunden, die Welt um uns herum zu interpretieren durch das intelligente Verbinden des Physikalischen mit dem Digitalen mit unübertroffenen Technologien, die erfassen, messen, mit Strom versorgen, verbinden und interpretieren. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.analog.com.

Über die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG ist Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente für die Elektronikindustrie. Fertigungsstandorte in Europa, Asien und Nordamerika versorgen die weltweit wachsende Kundenzahl. Das Produktprogramm umfasst EMV-Komponenten, Induktivitäten, Übertrager, HF-Bauteile, Varistoren, Kondensatoren, Power Module, LEDs, Steckverbinder, Stromversorgungselemente, Wireless-Power-Spulen, Schalter, Verbindungstechnik und Sicherungshalter. Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG bildet gemeinsam mit ihren spezialisierten Schwesterunternehmen die Würth Elektronik eiSos Gruppe.

Über die Würth Elektronik eiSos Gruppe

Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG (Fokus: Standardbauelemente), Würth Elektronik iBE GmbH (Fokus: kundenspezifische passive Bauelemente für Automotive), Wurth Electronics Midcom Inc. (Fokus: kundenspezifische induktive Bauelemente), Würth Elektronik Stelvio Kontek S.p.A. (Fokus: kundenspezifische Steckverbinder), AMBER wireless GmbH (Fokus: Lösungen zur drahtlosen Datenübertragung) und IQD Frequency Products Ltd (Fokus: frequenzgebende Bauteile) bilden die Würth Elektronik eiSos Gruppe. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 6 700 Mitarbeiter und hat im Jahr 2017 einen Umsatz von ca. 653 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Würth Elektronik eiSos Gruppe ist einer der größten europäischen Hersteller von passiven Bauteilen und in 50 Ländern aktiv.

Durch die Technologiepartnerschaft mit dem Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler und die Unterstützung der Formel-E-Rennserie zeigt die Unternehmensgruppe ihre Innovationsstärke im Bereich eMobility (www.we-speed-up-the-future.com). Auch andere globale Wachstumsmärkte wie Energy Harvesting, Internet of Things und Wireless Communication werden mit innovativen Produkten adressiert.

Die Würth Elektronik eiSos Gruppe ist Teil der Würth-Gruppe, dem Weltmarktführer für Montage- und Befestigungstechnik.

Weitere Informationen unter www.we-online.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG
Max-Eyth-Str. 1
74638 Waldenburg
Telefon: +49 (7942) 945-328
Telefax: +49 (7942) 945-412
http://www.we-online.de

Ansprechpartner:
Sarah Hurst
Telefon: +49 (7942) 945-5186
Fax: +49 (7942) 945-5190
E-Mail: Sarah.Hurst@we-online.de
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.