Wohnungskündigung wegen Eigenbedarf zulässig?

Vermieter, welche unliebsame Mieter loswerden wollen, ohne dass diese sich etwas zu Schulden haben kommen lassen, greifen häufig auf den letzten Strohalm zurück und kündigen wegen (angeblichem und tatsächlichen) Eigenbedarf.

Hierbei hat der Eigentümer/Vermieter zu bedenken, dass die Kündigung schlüssig und nachvollziehbar begründet wird. Dies, damit der Mieter frühestmöglich Klarheit über seine Rechtsposition bekommt. Hierauf verweist ein aktuelles Urteil des Amtsgerichts Düsseldorf (25 C 447/16).

Diesen Voraussetzungen genügt die Kündigung frelich nur, wenn diese konkretisiert wird. Die bloße pauschale Behauptung, das Haus für sich, seine Kinder und seine Mutter zu benötigen, genügt dem im Zweifel nicht.


Der Mieter kam dem Räumungsverlangen des Vermieters unter Berufung auf die unzureichende Begründung der Kündigung im hiesigen Fall nicht nach.

Daraufhin erhob der Vermieter erfolglos Räumungsklage vor dem für solche Fälle stets zuständigen Amtsgericht.

Bei der Kündigung wegen Eigenbedarfs müssen Angaben zur Person, für welche die Wohnung benötigt wird, und zum anderen das Interesse, das diese Person an der Wohnung hat, dargelegt werden. Allein die Formulierung, dass das Haus für en Vermieter und seine Kinder zu nutzen sei, erachtete das Gericht als keine ausreicheden Begründung. Es fehle bereits die Anzahl der Kinder. Es war somit nicht klar, wer alles tatsächlich in das Haus einziehen sollte. Ferner wurde auch nicht angegeben, inwieweit sich die aktuelle Wohnort- und Arbeitssituation des Vermieters durch den Einzug verbessert.

MPH Legal Services, Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., vertritt Vermieter/Mieter in Kündigungsangelegenheiten bundesweit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MPH Legal Services
Remstalstraße 21
70374 Stuttgart-Bad Cannstatt
Telefon: +49 (711) 91288762
Telefax: +49 (711) 93595545
http://www.mph-legal.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Heinzelmann
Rechtsanwalt
Telefon: +49 (711) 91288762
Fax: +49 (711) 93595545
E-Mail: mph@heinzelmann-legal.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.