Extra-Präzision durch Vor-Ort-Service

Das precSYS Mikrobearbeitungssystem der SCANLAB GmbH stößt bei Integratoren und Anlagenbauern auf sehr positive Resonanz. Zwei Jahre nach der Markteinführung bestätigen Anwender aus den USA, aus Asien und Europa durchwegs die besonders hohe Präzision, Zuverlässigkeit und Flexibilität der Scan-Lösung. Als praxisrelevanter Vorteil hat sich der maßgeschneiderte Kundenservice mit Inbetriebnahme-Begleitung, Schulung und Vor-Ort Applikationsunterstützung erwiesen. Die Kunden, die unter anderem Laserbearbeitungsmaschinen für die Elektronikbauteile-Fertigung und die Automobilindustrie herstellen, erzielen deutlich schneller gute Bearbeitungsergebnisse und können somit ihre Produktivität steigern.

Das robuste precSYS 5-Achs-Scan-System wurde zur Ultrakurzpuls-(UKP)-Laser-Mikrobearbeitung für die industrielle Serienfertigung eingeführt. Es ermöglicht die Erzeugung flexibel einstellbarer Geometrien, z.B. die Fertigung positiv-, negativkonischer oder ideal zylindrischer, runder, eckiger oder elliptischer Bohrungen und Kavitäten mit hohem Aspektverhältnis sowie sehr guter Ein- und Austrittskantenqualität. Zudem ist es mit einer integrierten Steuerung, einem Embedded PC und einer benutzerfreundlichen, grafischen Benutzeroberfläche (GUI) ausgestattet. Die 3D-Software erlaubt den Anwendern ihre Laserjobs zu visualisieren und damit schon im Vorfeld präzise zu planen und Fehler zu vermeiden.

Als besonders positiv werden zudem die hochgenaue werkseitige Vorkalibrierung, die im Lieferumfang enthaltenen Justage-Software-Features, die Justierhilfen und die optionale, sensorbasierte Feinjustage-Automatik empfunden. Letztgenannte Feinjustage-Option ermöglicht eine automatisierte Strahllageüberprüfung und -korrektur in weniger als einer Minute, so dass die korrekte Strahllageposition im Bildfeld und somit im Prozess langzeitstabil erreicht wird.
Mit einem Vor-Ort-Kunden-Service, der auch die Inbetriebnahme des Systems begleitet, wird durch die professionelle Abnahme sichergestellt, dass das gelieferte System den Spezifikationen genau entspricht. Zudem sichert dieser Support, dass das Mikrobearbeitungssystem optimal und stabil mit dem vom Kunden individuell kombinierten Laser zusammenarbeitet. Bereits in der ersten Testphase können so in kurzer Zeit sehr gute Ergebnisse erzielt werden.


SCANLAB bereitet derzeit weitere Schulungen für Anlagenbauer und Integratoren vor, die nicht nur eine sichere Inbetriebnahme in Eigenregie, sondern auch präventive Wartungskonzepte und einen abgesicherten Fernzugriff beinhalten.

Über die SCANLAB GmbH

Die SCANLAB GmbH ist mit über 30.000 produzierten Systemen jährlich der weltweit führende und unabhängige OEM-Hersteller von Scan-Lösungen zum Ablenken und Positionieren von Laserstrahlen in drei Dimensionen. Die besonders schnellen und präzisen Hochleistungs-Galvanometer-Scanner, Scan-Köpfe und Scan-Systeme werden zur industriellen Materialbearbeitung, in der Elektronik-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Bio- und Medizintechnik eingesetzt.

Seit mehr als 25 Jahren sichert SCANLAB seinen internationalen Technologievorsprung durch zukunftsweisende Entwicklungen in den Bereichen Elektronik, Mechanik, Optik und Software sowie durch höchste Qualitätsstandards.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCANLAB GmbH
Siemensstraße 2a
82178 Puchheim
Telefon: +49 (89) 800746-0
Telefax: +49 (89) 800746-199
http://www.scanlab.de/

Ansprechpartner:
Eva Jubitz
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (89) 800746-0
Fax: +49 (89) 800746-199
E-Mail: e.jubitz@scanlab.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.