Auftakt zur internationalen Kundentag-Reihe: Dematic beleuchtet Zukunft im Bekleidungshandel

Gemeinsam die Zukunft im Bekleidungshandel gestalten: Unter diesem Motto stand die Kick-Off-Veranstaltung zu den von der Dematic GmbH initiierten „European Customer Days 2018“. Zum Start der internationalen Kundentag-Reihe lud der Logistikautomatisierer am 8. Februar an den Stammsitz in Heusenstamm ein. Internationale und namenhafte Kunden aus der Bekleidungsbranche, folgten der Einladung. Gemeinsam wurden Chancen und Herausforderungen im Zuge des stattfindenden digitalen Wandels im Bekleidungshandel diskutiert. Im Mittelpunkt des Austauschs stand dabei insbesondere die fortschreitende Automatisierung von Produktionsprozessen. Dazu hielt Bekleidungs-Technologie-Experte Hans-Peter Hiemer, ehemals Managing Director Global Sourcing & Logistics bei s.Oliver, einen Fachvortrag zur Zukunft des Modehandels. Bereits am 19. April wird die Kundentag-Reihe bei ARVATO in Hannover fortgesetzt. Weitere Termine in Italien, Spanien und Frankreich werden noch bekanntgegeben.

„Der Auftakt der Kundentag-Reihe war ein voller Erfolg. Durch den interaktiven Gedankenaustausch mit den Teilnehmern haben wir viele neue Denkanstöße für künftige Intralogistik-Lösungen erhalten“, sagt Jessica Heinz, Marketingleiterin der Dematic. Neben der gemeinsamen Entwicklung von Ideen standen intralogistische Automatisierungen in der Bekleidungsproduktion und im -handel im Zentrum der Veranstaltung. „Durch den Einsatz von mehr Automatisierungs- und Informationstechnik können sowohl kleine Boutiquen als auch große, weltweit agierenden Unternehmen ihre Produktivität steigern“, sagt Heinz. Dematic sei daher bestrebt, durch die stetige Optimierung ihrer Lösungen, Kunden in Richtung digitaler Transformation bestmöglich zu unterstützen. Um neue Blickwinkel sowie Denkweisen für beide Seiten anzustoßen, wurde die internationale Kundentag-Reihe ins Leben gerufen.

Bekleidungs-Technologie-Experte Hans-Peter Hiemer, ehemals Managing Director Global Sourcing & Logistics bei s.Oliver, gab in einem Fachvortrag einen Ausblick in die Zukunft in der Modeindustrie. Dabei thematisierte er innovative Technologien, wie den Einsatz von 3D-Druckern in der Produktion oder kundenspezifische Bestellprozesse, die die Massenproduktion in Zukunft reduzieren könnten. Zusätzliche Informationen über aktuelle Trends und Entwicklungen erhielten die Teilnehmer in weiteren Vorträgen und Best-Practice-Beispielen. Der Bogen des Themenkomplexes wurde dabei über technische Möglichkeiten bis hin zu künftigen Kundenanforderungen gespannt. Zudem wurde im Ablauf der Veranstaltung bewusst ausreichend Zeit für Networking und informelle Gespräche eingeplant.


Eine Übersicht über die komplette Bandbreite der Automatisierungslösungen von Dematic für den Bekleidungshandel erhielten die Besucher bei einer Führung durch das Dematic Imagination Center. Um zu sehen, wie diese in der Praxis funktionieren, wurden dort individuelle Lagerkonfigurationen virtuell in 3D dargestellt. „Dem automatisierten Lager wird künftig eine noch größere Bedeutung zukommen“, prognostiziert Heinz. „Reduzierte Lagerbestande und kürzere Lieferzeiten werden sich auf die automatisierten Materialfluss-Systems der Zukunft auswirken.“

Auch der Termin für die zweite Veranstaltung steht bereits fest. Bei dem Dienstleistungsunternehmen ARVATO in Hannover wird die internationale Kundentag-Reihe am 19. April 2018 fortgesetzt. Weitere Events in Zusammenarbeit mit großen Marken der Bekleidungsindustrie sind auch in Italien, Spanien und Frankreich geplant. Die genauen Termine werden noch bekanntgeben.

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Grand Rapids (Michigan/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.