Im Fokus „Datenschutz und Datensicherheit“ eine Veranstaltung zur Einführung der neuen EU-DSGVO in Leonberg

In wenigen Monaten tritt die neue Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, in Kraft. Da mittlerweile Unternehmen jeder Größenordnung mit personenbezogenen Daten arbeiten, sind alle von der neuen Regelung des Umgangs mit den Informationen betroffen, wie sie ab dem 25. Mai 2018 verbindlich wird. „Die Verantwortlichen sind verpflichtet, die entsprechenden Maßnahmen in ihren Unternehmen umzusetzen. Doch häufig stehen sie diesbezüglich noch vor großen Herausforderungen“, weiß Björn Blatt, Geschäftsführer der readypartner GmbH, Spezialist für Cloud- und Kommunikationsservices und Experte für Digital-Strategie sowie digitale Wirtschaft. Wie können die erforderlichen Schritte implementiert werden? Wer ist für die korrekte Umsetzung verantwortlich und wie ist der Nachweis darüber zu führen? Es gilt, sich über die nahenden Änderungen im Klaren zu sein und für geeignete technische sowie organisatorische Möglichkeiten zu sorgen.

Überblick verschaffen
Bevor sich Unternehmen mit der IT-technischen Umsetzung oder der Sicherheit der gespeicherten Daten befassen können, müssen sie klären, welche Informationen sie überhaupt erheben, nutzen und speichern. Von Relevanz hinsichtlich der DSGVO sind grundsätzlich alle personenbezogenen Informationen wie beispielsweise Kunden-, Mitarbeiter- und Bewerberdaten, Daten von Interessenten und aus E-Mail-Verteilern sowie auch gesammelte Visitenkarten, die ins CRM eingepflegt werden. „Bei Nichteinhaltung der Vorgaben drohen den verantwortlichen Unternehmen unter anderem erhebliche Geldstrafen“, so Blatt weiter. Doch nicht nur von offiziellen Organen, sondern auch von Privatpersonen können Unternehmen durch das neue Regelwerk für Verstöße belangt werden. Beispielsweise sind auch Bewerberdaten betroffen. So können einzelne Bewerberinnen und Bewerber nun auch Verstöße gegen die DSGVO anmerken und im schlimmsten Fall auf Schadenersatz klagen. Ebenfalls eine Gefahrenquelle für Unternehmen: unsachgemäßer Umgang mit E-Mail-Werbung und Newslettern.

Faktor Mensch
Unternehmen müssen sich über die immer näher kommenden Änderungen sowie mögliche Konsequenzen bei einer Verletzung der Vorgaben im Klaren sein. Aufschluss über zahlreiche Fragestellungen zum Thema DSGVO gibt beispielsweise eine von der readypartner GmbH und unternehmensentwicklung.plus gemeinschaftlich durchgeführte Veranstaltung. „Unter dem Motto ‚Im Fokus: Datenschutz und Datensicherheit‘ laden wir zusammen mit der readypartner GmbH ins Business Network Center zu einem informativen Austausch ein“, teilt Gabriele Knödler-Bittner, Inhaberin von unternehmensentwicklung.plus, mit. „Die Veranstaltung richtet sich allen voran an Unternehmer, Geschäftsführer, IT-Verantwortliche, Personaler und alle, die in ihrem Betrieb für die Nutzung von Daten verantwortlich sind.“ Der Schwerpunkt des eintägigen Events liegt auf der Durchführung des Planspiels information:SAFE. In dieser Simulation zum Thema Datensicherheit und Datenschutz geht es unter anderem um den Einfluss des Faktors Mensch in Unternehmen und darum, was die Verantwortlichen tun können, um für jede Art von Gefahr gut aufgestellt zu sein. Dabei stehen keine Vorträge, sondern vielmehr interaktiver Austausch, Input und praxisnahe Diskussionen im Fokus.
Die Veranstaltung findet am 27. Februar 2018 im Business Network Center in Leonberg-Höfingen statt. Sie beginnt um 9.30 Uhr und endet voraussichtlich gegen 16.15 Uhr.


Anmeldungen können per E-Mail an academy@readypartner.com oder kontakt@ue-plus.de gerichtet werden. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten, die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Über unternehmensentwicklung.plus

In Stuttgart ansässig, berät unternehmensentwicklung.plus kleine sowie mittelständische Unternehmen in den Bereichen Organisationsentwicklung, Personal und Datenschutz. Gerade für diese Bereiche haben kleine und mittelständische Unternehmen oft keine eigenen Mitarbeiter oder verfügen nicht über die notwendigen Kompetenzen oder Kapazitäten. Diese fehlenden Ressourcen stellt unternehmensentwicklung.plus bereit und bietet damit den Unternehmen Lösungen genau nach ihrem Bedarf. Dabei steht sie den Unternehmen sowohl bei Projekten zur Organisationsentwicklung als auch bei der Begleitung von Veränderungsprozessen zur Seite. Zudem unterstützt das Unternehmen bei Personalsuche, Onboarding sowie Personalentwicklung. Im Bereich Datenschutz übernimmt unternehmensentwicklung.plus vor allem die Analyse zur Feststellung notwendiger Maßnahmen, unterstützt bei der Umsetzung und stellt bei Bedarf einen externen Datenschutzbeauftragten.

readypartner GmbH
Seit 2016 fokussiert sich die readypartner GmbH auf den Bereich der Cloud- und Kommunikationsservices. Aufbauend auf den Erfahrungen aus der Rechenzentrumsbranche erweiterte readypartner sein Portfolio um die Bereiche cloudbasierte Festnetz- und Mobiltelefonie, Managed Services und Hosted Exchange. Als Vorreiter auf diesem Gebiet gelingt dem in Leonberg ansässigen Unternehmen die Integration von Cloud-Szenarien in bestehende Systeme. Dank dieser technischen Koexistenz ist readypartner in der Lage, flexibler auf Kundenwünsche einzugehen und eine individuelle Lösung für Unternehmen verschiedener Größen zu finden. Alle von readypartner angebotenen Hosting-Dienste werden auf hohem Qualitätsniveau betrieben und beinhalten mehrfach redundante Technik, die auf dem neuesten Stand ist. Die anspruchsvollen Dienste werden in deutschen Rechenzentren betrieben, welche nach ISO 27001 zertifiziert sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

unternehmensentwicklung.plus
Brommerstrasse 24
70563 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 7357964
http://www.unternehmensentwicklung-plus.de

Ansprechpartner:
Gabriele Knödler-Bittner
Inhaberin
Telefon: +49 (711) 7357964
E-Mail: gkb@ue-plus.de
Lisa Osterkamp
Telefon: 49 4221 93 45-321
E-Mail: osterkamp@borgmeier.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.