Die Überwachungsfunktion des Aufsichtsrates

Die Vortragsreihen der Hochschule Weserbergland (HSW) zu aktuellen Trends und Entwicklungen gehen in die nächste Runde. Den Auftakt bildet der Fachvortrag von Rechtsanwalt und Steuerberater Arnulf Starck am 15. Februar. Er gibt am Abend an der HSW einen Einblick in die Anforderungen an das Aufsichtsratsmandat.

In den letzten Jahren sind die Anforderungen an das Aufsichtsratsmandat stetig gestiegen. Insbesondere für Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen stellt diese Situation eine Herausforderung in ihrer Mandatswahrnehmung dar, denn sie sind häufig kommunalpolitisch aktiv. Welche Rechte und Pflichten haben kommunale Aufsichtsräte? Welche Haftungsrisiken entstehen und wie lassen diese sich weitestgehend vermeiden?

Unter dem Titel „Die Überwachungsfunktion des Aufsichtsrates und die damit einhergehenden Herausforderungen für kommunale Aufsichtsratsmitglieder“ beantwortet Arnulf Starck (PwC) diese Fragen. Gastgebender Professor des Vortrags ist Prof. Dr. Jörg-Rafael Heim, Professor für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Controlling und Energiewirtschaft an der HSW.


Termin
Donnerstag, 15. Februar 2018
17:30 Uhr
Hochschule Weserbergland
4. Etage

Um eine Voranmeldung wird per E-Mail an schneiders@hsw-hameln.de gebeten.

Zum Referenten
Arnulf Starck ist seit 19 Jahren als Rechtsanwalt und Steuerberater bei PwC tätig. Er betreut vorwiegend Kommunen und kommunale Unternehmen in Fragen des Steuer-, Gesellschafts- und öffentlichen Wirtschaftsrechts. Er berät darüber hinaus Kommunen und kommunale Eigengesellschaften bei Umstrukturierungen, Rekommunalisierungen, Compliance und Akquisitionen. Arnulf Starck ist für den kommunalen Sektor der standortverantwortliche Partner in Hannover, Osnabrück und Bielefeld für den Bereich Steuern und Recht. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der Hochschule Weserbergland für die Bereiche Steuern, Compliance und Gesellschaftsrecht.

Über Hochschule Weserbergland

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an. Ausbildungs- und berufsbegleitend wird der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie berufsbegleitend der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Energiesysteme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Weserbergland
Am Stockhof 2
31785 Hameln
Telefon: +49 (5151) 9559-0
Telefax: +49 (5151) 45-271
http://www.hsw-hameln.de

Ansprechpartner:
Roxana Albrecht
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (5151) 9559-21
E-Mail: albrecht@hsw-hameln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.