Zweites Fairtrade-Dinner in Mayen steht an

Nachdem das erste Fairtrade-Dinner innerhalb weniger Tage ausgebucht war, stand für die Verantwortlichen fest: Das Event wird wiederholt.

Die Veranstaltung des Café Bistro anderswo in Zusammenarbeit mit der „Fairtrade-Stadt Mayen“ findet am Montag, 29. Januar, um 19 Uhr im Café Bistro anderswo, Marktstraße 45 in Mayen, statt.

Anmeldungen können im Café Bistro anderswo persönlich oder telefonisch unter 4951430 oder ab 8. Januar auch per Email an peter.michels@mayen.de erfolgen.


Es stehen zwei Menüs zur Auswahl:
Menü1: Wildragout von der Eifel mit Rotkohl und hausgemachten Kartoffelknödel.
Menü 2: „Vegetarier Menü“ – ein Ratatouille auf Pasta mit Käsesoße

Als Vorspeise gibt es bei beiden Menüs eine Kürbiscremesuppe mit Ingwer und Kokosmilch verfeinert und den Abschluss macht eine Crème brûlée von der Tongabohne.

Das Wildmenü kostet pro Person 26 Euro, das vegetarische Menü 19 Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtverwaltung Mayen
Rathaus Rosengasse 2
56727 Mayen
Telefon: +49 (2651) 88-0
Telefax: +49 (2651) 88-52600
http://www.mayen.de/

Ansprechpartner:
Peter Michels
City-Manager
Telefon: +49 (2651) 7056349
E-Mail: peter.michels@mayen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.