Altair zeigt während der EUROGUSS 2018 eine Vorschau auf die neue revolutionäre “Avatar” Geometrie von Click2Cast

Altair Engineering, Inc. (Nasdaq: ALTR) und solidThinking, Inc. freuen sich, dass sie auf der EUROGUSS, die vom 16.-18. Januar in Nürnberg stattfindet, das neue Release Click2Cast 2018 als Weltpremiere präsentieren können. Die Software wurde um leistungsstarke Geometrieerstellungs- und Modellierungsmöglichkeiten erweitert, so dass Anwender nun den gesamten Gießprozess auslegen und optimieren können – und dies innerhalb einer einzigen Umgebung. Erstmals werden Konstrukteure und Entwicklungsingenieure innerhalb einer einzigen Arbeitsumgebung kommunizieren können. Dort steht ihnen ein großes Spektrum an Werkzeugen zur Verfügung, mit denen Bauteile modifiziert, poröse Stellen identifiziert und Abhilfe schaffende Speiser und Mantel sowie Kühlkanäle erstellt werden können. Darüber hinaus kann der komplette Entwicklungsprozess eines hochwertigen Bauteils bewertet und verbessert werden.

„Click2Cast ist weltweit anerkannt, da es schnell, einfach, präzise und kostengünstig ist. Daher war es uns auch bei diesem neuen Release sehr wichtig, eine Balance zwischen Benutzerfreundlichkeit und Funktion zu erreichen“, sagt Ravi Kunju, Vice President of Manufacturing Solutions at Altair. „Es freut uns sehr, dass wir hier keinerlei Kompromisse machen mussten, obwohl wir leistungsstarke Funktionen hinzugefügt haben. Der Ansatz, mit unserem solidThinking Inspire® Framework den Einsatz von Simulationstools in ein frühes Designstadium vorzuverlagern, hatte enorme Auswirkungen auf die Konstruktionsszene. Nun verfahren wir mit der Gießsimulation genauso, indem wir Click2Cast in die gleiche Umgebung bringen wie Inspire. Unsere Entwicklungsteams haben sehr hart gearbeitet und sowohl bei unseren Solvern als auch bei der Benutzeroberfläche großartige Arbeit geleistet. Wir sind überzeugt, dass das Nutzererlebnis die Anwender nun noch mehr begeistern wird. Wir freuen uns darauf, es auf der EUROGUSS im Januar zu präsentieren.“

Das offizielle Release der neuen Version ist für März 2018 geplant, doch die Messebesucher können sich bereits während der EUROGUSS am Stand für eine kostenlose Testversion registrieren, um sich ein eigenes Bild von den leistungsstarken Funktionen machen zu können. Die neue Version bietet entscheidende Verbesserungen:


  • Völlig neue Benutzeroberfläche, basierend auf dem Inspire Framework mit leistungsstarken Geometrieerstellungs- und Modellierungsfunktionen
  • Möglichkeit zur Modellierung und raschen Modifizierung von Angusssystemen, Speisern, Kühlern, Überläufen und Mantel (iso- und exotherm)
  • Automatische Erzeugung von Kerngeometrien (exportbereit für den 3D Druck)
  • "Ein-Klick“ Erstarrungssimulation
  • Erweiterte Visualisierungsfunktionen einschließlich Temperaturentwicklung an der Fließfront
  • Dynamische und mehrfache Teilschnitte der Sichtebene
  • Unterstützung verschiedenster Dateiformate (CAD-Nativ)

„Ich habe bisher nichts Vergleichbares oder auch nur Ähnliches gesehen und freue mich wirklich schon sehr darauf, es meinen Kunden zur Verfügung zu stellen“, sagt Howard Weinberg, Gründungspartner von Spot Technologies. „Diese neue Click2Cast Generation ist in der Tat eine bahnbrechende Neuerung. Dank einer Verbindung von leistungsstarker Funktionalität und Bezahlbarkeit hat sich das Werkzeug schnell amortisiert. Auch für gelegentliche Nutzer ermöglicht die einfache Handhabung von Click2Cast den Sprung in die Erkundung moderner Simulationstools. Dies bietet einem noch größeren Anwenderkreis Zugang zu einer Technologie, die ihnen bisher nicht zur Verfügung stand, und unterstützt so die gesamte Supply Chain im Entwicklungsprozess“.

„Click2Cast wird ständig um neue Funktionalitäten erweitert und dient so immer komplexeren Anwendungsfällen, wobei die Benutzeroberfläche industriespezifisch bleibt und konstant einfach zu handhaben ist. Wenn neue Funktionen hinzukommen oder ein neues Release herausgebracht wird, kann dies eine echte Herausforderung darstellen“, sagt Òscar Íñigo, Die Casting Consultant, InytialGo. „Wenn wir uns zum Beispiel die Angussmodellierung oder die Modellierung von Kühlstrecken ansehen, beides neue Funktionen in dieser Version, hat solidThinking gezeigt, dass es zu seinem Engagement steht, beste Software zu liefern. Beide Erweiterungen sind einfach großartig! Click2Cast 2018 wird großen Anklang bei den Gussspezialisten und Gießereitechnikern finden.“

Parallel zur EUROGUSS veranstalten der Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG), zwei große deutsche Verbände der deutschen Gießereiindustrie, einen "Druckguss Tag". Felix Radisch, solidThinking, wird im Rahmen des "Druckguss Tages" am 17. Januar um 15.00 Uhr die Präsentation "Simulation Driven Development for Casting Design – aided by Topology Optimization" halten.

Um mehr über Click2Cast 2018 und weitere solidThinking Produkte zu erfahren, besuchen Sie solidThinking in Nürnberg auf der EUROGUSS in Halle 6 am Stand 149 oder auf unserer Produktwebseite: http://www.solidthinking.com/….

Über die Altair Engineering GmbH

Altair entwickelt und unterstützt die breite Anwendung von Simulationstechnologie, mit der Designs, Prozesse und Entscheidungen optimiert werden können. Dies führt zu einer Verbesserung der allgemeinen Geschäftsentwicklung seiner Kunden. Mit über 2000 Mitarbeitern, liegt der Hauptsitz des Unternehmens in Troy, Michigan, außerdem ist Altair mit 69 Niederlassungen in 24 Ländern vertreten. Heute unterstützt das Unternehmen mit seinen Lösungen über 5000 Kunden aus den unterschiedlichsten Industrien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altair.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Altair Engineering GmbH
Calwer Str. 7
71034 Böblingen
Telefon: +49 (7031) 62080
Telefax: +49 (7031) 620899
http://www.altair.de

Ansprechpartner:
Mirko Bromberger
Marketing Director
Telefon: +49 (7031) 6208-0
Fax: +49 (7031) 6208-99
E-Mail: bromberger@altair.de
Evelyn Gebhardt
Presse
Telefon: +49 (6421) 968-4351
E-Mail: gebhardt@bluegecko-marketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.