Gemeinderat beschließt einstimmig Direktvergabe an die VAG

Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) wird auch in den kommenden 22,5 Jahren den Bus- und Stadtbahnverkehr in der Stadt Freiburg betreiben. Der Gemeinderat der Stadt Freiburg hat dies in seiner Sitzung am 12. Dezember 2017 einstimmig beschlossen.

Die Stadt macht mit diesem öffentlichen Dienstleitungsauftrag, der am 01.07.2018 beginnen wird, von der nach EU-Recht gegebenen Möglichkeit der Direktvergabe von ÖPNV-Leistungen Gebrauch und betraut die VAG weiterhin mit der Erbringung der Verkehrsleistungen und gemeinwirtschaftlichen Verpflichtungen.

Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon sagte vor der entscheidenden Abstimmung, dass es in der Politik völlig unstrittig sei, dass die VAG für den öffentlichen Nahverkehr in der Stadt Freiburg zuständig ist. Den Beschluss der Direktvergabe an die VAG wertete er als „ein klares politisches Signal“ und als ein „eindeutiges Bekenntnis zum kommunalen Unternehmen VAG“. Denn für eine Stadt wie Freiburg, gebe es viele guten Gründe, ihr kommunales Verkehrsunternehmen zu erhalten. Nur ein integriertes öffentliches Unternehmen kann die notwendige enge Verzahnung mit der städtischen Verkehrs- und Stadtplanung sicherstellen und im Sinne der Daseinsvorsorge die umweltverträgliche Mobilität in der Stadt für alle sicherstellen.


Die VAG Vorstände Stephan Bartosch und Oliver Benz sehen in der Direktvergabe ein Bestätigung der erbrachten ÖPNV-Leistungen der letzten Jahrzehnte, aber auch den Auftrag weiterhin ein, hochwertiges Fahrplanangebot sowie die Qualität im öffentlichen Personennahverkehr sicherzustellen und sich zugleich auch den anstehenden neuen Herausforderungen zu stellen.

Mit ihrer Entscheidung zur Direktvergabe hat der Gemeinderat die Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung des ÖPNV in Freiburg weiter geschaffen.

Zugleich bedankte sich der Vorstand bei allen Akteuren für das entgegengebrachte Vertrauen sowie bei der Belegschaft für das stetige Engagement und Ihren Einsatz, um stets einen qualitativ hochwertigen ÖPNV anzubieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
http://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.