Neuer Sauerstoff Analysator für eine effizientere Verbrennung in Heizkesseln

Michell Instruments gibt die Markteinführung des neuen XZR250 Sauerstoff Analysators zur Überwachung von Verbrennungsprozessen in industriellen Heizkesseln bekannt.
Er wurde speziell für Anforderungen bei Anwendungen mit hohen Betriebstemperaturen im Rauchgas entwickelt und stellt trotzdem ein kosteneffizientes, einfach zu bedienendes Messinstrument dar.
Eine effektive Verbrennungsregelung wird als sehr wichtig angenommen, da sie einerseits die Kraftstoffeinsparung fördert, sowie andererseits die Einhaltung von Emissions-Rechtsvorschriften sichert.
Der XZR250 nutzt einen sehr robusten und wartungsarmen Zirkonium Oxid Sensor (Lebensdauer 7 Jahre, abhängig vom verwendeten Kraftstoff). Ein entscheidender Vorteil ist die schnelle Ansprechzeit von T90 weniger als 15 Sekunden auf Veränderungen in der Sauerstoffkonzentration über den gesamten Messbereich. Die Genauigkeit von <0.25% O2 sichert optimale Voraussetzungen für die Verbrennungskontrolle.
Die Installation des XZR250 gestaltet sich sehr einfach und lässt sich ohne spezielles Werkzeug erledigen, die Handhabung und Inbetriebnahme per Start-Routine ist intuitiv und schnell. Die Sonde kann direkt in den Brennkessel bis zu 700°C eingesetzt werden. Der im Sondenrohr erzeugte Pitot-Effekt stellt sicher, dass ohne komplexe Aufbereitung das Probenahmegas ausreichend gekühlt wird, um Schaden vom Sensor fernzuhalten. Wie bei jedem Prozessinstrument ist zur Einhaltung der Messgenauigkeit eine regelmäßige Kalibrierung notwendig. Da für den XZR250 Luft als Kalibriergas verwendet werden kann, ist die Kalibrierung denkbar einfach und kostengünstig.
Der robuste Sensor minimiert den Wartungsaufwand und selbst im Falle eines notwendigen Sensoraustauschs kann dieser in kürzester Zeit vor Ort und ohne Eingriff in den Prozess vollzogen werden.
Michell Instruments bietet seinen bei Taupunkt Transmittern bekannten Austauschservice jetzt auch für XZR250 Sensoren an. Bei dieser Serviceleistung wird ein Austauschsensor bestellt und der alte Sensor nach Einbau in derselben Verpackung an Michell zurückgeschickt. Der Kunde erhält darauf eine Gutschrift und realisiert so einen kostengünstigen Austauschpreis.
Typische Anwendungsbereiche für den XZR250 sind Öl-, Gas- und Biomassekessel.
Über die Michell Instruments GmbH

Michell Instruments wurde 1974 in Cambridge, Großbritannien, gegründet. Mit 40 Jahren Erfahrung und einer Fokussierung auf Feuchtemessung und Feuchtekalibrierung ist Michell Instruments heute der internationale Marktführer in diesem Bereich. Unternehmensziel ist die Entwicklung, Herstellung, der Vertrieb und Service von Feuchtemessgeräten, Taupunktsensoren, Feuchte-kalibriersystemen und Spezialequipment für die Prozessfeuchtemessung. Ein zweiter wichtiger Geschäftsbereich ist die Herstellung, der Vertrieb und Service von Sauerstoff-Analysatoren für Industrieanwendungen. Weltweit arbeiten an 11 firmeneigenen Standorten mehr als 200 Mitarbeiter für Michell Instruments.
Als einziger Hersteller deckt Michell Instruments den gesamten Messbereich von –120/+130 °C Taupunkt mit den eigenen Sensortechnologien ab. 1989 wurde Michell Instruments weltweit als erstes NAMAS (heute UKAS)-Kalibrierlabor anerkannt und erhielt wenig später die BS EN ISO 9001:2000 Zertifizierung.
Michell Instruments ist Mitglied der Industriellen Technologie Gruppe Process Sensing Technologies (PST), zu der ebenfalls die Firmen Analytical Industries Inc. und Rotronic gehören.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Michell Instruments GmbH
Max-Planck-Straße 14
61381 Friedrichsdorf
Telefon: +49 (6172) 5917-0
Telefax: +49 (6172) 5917-99
http://www.michell.de


Ansprechpartner:
Evelyn Adrian
Marketing / Werbung / PR
Telefon: +49 (6172) 591720
Fax: +49 (6172) 591799
E-Mail: evelyn.adrian@michell.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.