Mehr Sicherheit durch Trinkwassertrennstationen mit DVGW-Zertifikat

Bei der Nutzung von Trinkwasser in Biogasanlagen besteht die Gefahr der Rückverkeimung des Trinkwassernetzes, wenn angeschlossene Leitungen, z.B. zur Reinigung von Bullaugen oder auch zur Anfeuchtung von zu trockener Gärmasse, direkt mit dem Netz verbunden sind. Auch das zeitweise feste Verbinden von Schläuchen mit dem Trinkwassernetz ist hier keine Lösung

Mit Schreiben vom 09.10.2017 weißt der DVGW darauf hin, dass solche direkten Verbindungen nicht zulässig sind und einzig ein freier Auslauf nach DIN EN 1717 statthaft ist. Die Eigenkonstruktion eines freien Auslaufes ist sicherlich nicht die Lösung – eine industriell gefertigte Anlage bietet dem Betreiber die erforderliche Sicherheit und die nachgeschaltete Druckerhöhungsanlage wird steckerfertig mitgeliefert.  Sicherheitstrennstationen der Firma Dehoust haben das DVGW-CERT „Anschlusssicher W 540“, sind vormontiert und bieten sowohl den Schutz des Trinkwassers als auch eine sichere Versorgung mit Betriebswasser für die verschiedenen Einsatzzwecke einer Biogasanlage und versorgen weitere kritische Bereiche  im landwirtschaftlichen Betrieb.

Mehr Informationen in dem beigefügten Brief und unter www.dehoust.de


Webcode http://dehoust.de/Product.aspx?p=KRrWLzdXQ7uYDK0OOcuB6A6SfeQVRz5IfnzJ4BU8RUC0h9iX8rPhMJRQihMFTsuL 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dehoust GmbH
Gutenbergstraße 5-7
69181 Leimen
Telefon: +49 (6224) 9702-0
Telefax: +49 (6224) 9702-70
http://www.dehoust.de

Ansprechpartner:
Sylvia Zimmermann
Assistentin der GL
Telefon: +49 (6224) 9702-0
Fax: +49 (6224) 9702-70
E-Mail: zimmermann@dehoust.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.