Nicht der FC Bayern, trotzdem Champions League

Der „Pastorius Große Preis von Bayern“ an Allerheiligen auf der Galopprennbahn in München-Riem ist das letzte Gruppe I-Rennen der Saison und zieht Jahr für Jahr Spitzengalopper an. Aber was am Mittwoch (1. November, 15.40 Uhr) an den Start des Rennens über 2.400 Meter kommt, war so nicht zu erwarten. Das ist ganz schlicht und einfach das bestbesetzte deutsche Galoppevent des Jahres – die Champions League des Galopprennsports.

Mit Dschingis Secret, Guignol und Iquitos sind die derzeit besten deutschen Pferde mit von der Partie. Dazu kommt eine spektakuläre Nachnennung. Am Donnerstag wurde von Star- Trainer Andre Fabre mit Waldgeist der Zweite des Derbys in Frankreich in das Feld gebracht, und dies mischte den Wettmarkt in diesem 155.000 Euro-Rennen gewaltig durcheinander. Die Galoppexperten von JAXX (www.pferdewetten-jaxx.de) schätzen die Aussichten der Starter wie folgt ein:

Favorit bleibt Dschingis Secret, nun dicht gefolgt von Waldgeist, Guignol und Iquitos. Spannung pur ist also garantiert. Der Rest des Feldes – und das ist wahrlich keine Laufkundschaft – sollte eine richtig satte Quote bringen. Denn mit Wild Chief (geritten von Altmeister Kevin Woodburn), Amigo, Khan, Tusked Wings und Lokalmatador Attilio sind weitere Klassepferde am Start.


Beim in Deutschland lizenzierten Wettanbieter JAXX kann unter www.pferdewetten-jaxx.de auf das Super-Rennen von München gewettet werden, im Video-Livestream verfolgen Sie direkt mit, wie „Ihre“ Pferde laufen. Und zusätzlich gibt es einen Willkommensbonus in Höhe von 5 Euro für alle Neukunden.

Über JAXX

JAXX ist seit 1999 zuverlässiger Partner für Pferdewetten in Deutschland. Als offizieller Partner des deutschen Rennsports und bundesweit lizenzierter Anbieter bietet JAXX ein umfassendes Angebot nationaler und internationaler Wetten auf Pferderennen. Die Kunden haben bei JAXX nicht nur die Möglichkeit, ihre Wetten rund um die Welt und rund um die Uhr zu platzieren, sondern auch die Rennen per Video-Stream live zu verfolgen. Seit Beginn des Wettbetriebs wurden bereits über 15 Millionen Wetten bei JAXX abgegeben. JAXX erfüllt die Auflagen des Glücksspielstaatsvertrags (Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland) in vollem Umfang und verfügt sowohl über eine Buchmachererlaubnis als auch eine Erlaubnis zum Veranstalten und Vermitteln von Pferdewetten im Internet. Als Aufsichtsbehörde fungiert das Regierungspräsidium Darmstadt als bundesweit zuständige Erlaubnis- und Aufsichtsbehörde. Eine Wettsteuer in Höhe von 5% auf den Wetteinsatz wird an das Finanzamt Frankfurt a.M. abgeführt.

Weitere Informationen: www.pferdewetten-jaxx.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JAXX
Pressebüro Deutschland c/o Gamblers First Cannon Place, 78 Cannon Street
EC4N 6 London
Telefon: +49 (177) 2828111
https://www.pferdewetten-jaxx.de

Ansprechpartner:
Christian Prechtl
E-Mail: christian@gamblersfirst.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.