Getestet und für sehr gut befunden

Sicher unterwegs mit dem Kältemittel Ammoniak: Das bescheinigt die Schiffsklassifizierungsgesellschaft DNV GL (Det Norske Veritas, Germanischer Lloyd) nun auch den BITZER Schraubenverdichtern der OS.A95 Serie. Verfügbar sind die Modelle OSKA9593-K und OSKA95103-K, die unter anderem mit großen Fördervolumenströmen bis 1.015 m³/h, integriertem IQ-Modul und stufenloser Leistungsregelung überzeugen. Damit bietet BITZER nun neben diversen Hubkolbenverdichtern, offenen und halbhermetischen Schraubenverdichtern auch die größte und neueste Schraubenverdichterserie mit dem DNV-GL-Zertifikat an.

Die neueste Zertifizierung macht den Schiffswerften die Auswahl leicht: Die Schiffsklassifizierungsgesellschaft DNV GL hat nun auch die BITZER Schraubenverdichter der OS.A95 Serie für den Betrieb in Schiffskälteanlagen zertifiziert. Damit können die Verantwortlichen nun aus einer großen Anzahl zertifizierter BITZER Verdichter für den Betrieb in maritimen Anwendungen wählen. Um die Zertifizierung zu erhalten, musste der Sindelfinger Spezialist für Kältemittelverdichter unter anderem Herkunft und Qualität der verwendeten Materialien nachweisen.

Vielseitig und effizient: OS.A95 Schraubenverdichter
Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema für viele Unternehmen, das Interesse der Kunden am natürlichen Kältemittel Ammoniak wächst. Dem trägt BITZER mit den Schraubenverdichtern der OS.A95 Serie für Industrieanwendungen und Schiffskälteanlagen Rechnung. Mit ihrer hohen Kälteleistung und der automatischen Vi-Anpassung sind sie für ein breites Einsatzspektrum geeignet: BITZER hat die Läuferprofile weiterentwickelt und die Strömungsquerschnitte optimiert, sodass sich die OS.A95 Modelle für die Klima- und Normalkühlung ebenso eignen wie für den Tiefkühlbereich oder Wärmepumpen-Anwendungen. Ein wichtiger Bestandteil der OS.A95 Serie ist der eingebaute Doppelschieber, über den sich die Kälteleistung und das interne Volumenverhältnis des Verdichters in einem weiten Anwendungsbereich effizient und stufenlos regeln lässt. Die Ansteuerung der Leistungsregelung erfolgt über das in den Verdichter eingebaute IQ Modul nach Vorgabe des übergeordneten Anlagenreglers. Das interne Volumenverhältnis wird in Abhängigkeit der Betriebsdrücke automatisch eingestellt. Als Zubehör hat BITZER außerdem Kupplungen und Kupplungsgehäuse im Portfolio.


Über die DNV GL
Die DNV GL ist eine weltweit tätige Schiffsklassifizierungsgesellschaft. Sie zertifiziert unter anderem Materialien, Komponenten und Systeme, die für den sicheren Betrieb und die Qualität von Schiffen, aber auch von Offshore- und Industrieanlagen relevant sind.
  
Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Über die BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter und Wärmeübertrager ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

BITZER auf einen Blick:
Gründungsjahr: 1934
Hauptsitz: Sindelfingen
Investitionen 2016: 40 Millionen Euro
Aufwand für Forschung und Entwicklung: 33 Millionen Euro
Standorte: 62
Produktionsstandorte: 15
Mitarbeiter: 3.400

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.