Stäubli mit industriellen Verbindungslösungen auf der sps ipc drives

Highlight des Messeauftritts von Stäubli Electrical Connectors in Halle 10, Stand 230 ist das modulare Steckverbindersystem CombiTac. Mit Modulen für elektrische Signal-, Daten- und Leistungskontakte sowie für Flüssigkeiten und Druckluft können anwendungsspezifische Steckverbinder im Baukastensystem konfiguriert werden.

Die neue 6 GHz-Koaxialeinheit wird in unterschiedlichen Branchen zur Datenübermittlung, in digitalen Audio- und Videokanälen und zur HF-Messung und Radiokommunikation eingesetzt. Verschiedene 50 Ω RG Kabeltypen können durch einen Crimp- oder SMA Anschluss einfach angeschlossen werden.

Das neue 10 Gbit Datenmodul für CAT6A mit M12-Anschluss wird in Industriemaschinen und Fertigungsautomation, in der Robotik, zur Highspeed-Datenübertragung, zur Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) oder zur Echtzeitdatenübertragung zwischen Anlagen eingesetzt. Standard-Netzwerkkabel M12 x-kodiert lassen sich einfach anschließen und vereinfachen Inbetriebnahme und Wartungsaufwand. Beide Module sind ausgelegt für 100.000 Steckzyklen, stoß- und vibrationsfest und eignen sich für den Einsatz im Schienenverkehr.


Ein weiterer Schwerpunkt sind die Dockingline Steckverbinder mit über 1 Million Steckzyklen bei Datenraten von 1 Gbit/s. Sie erschließen neue Anwendungen für Gigabit-Ethernet in Dockingplatten die häufig gesteckt werden, wie in Testanlagen oder Prüfständen für Triebwerke und Motoren. In Multikupplungen lassen sie sich mit weiteren elektrischen Steckverbindern für Signale, Daten oder Power kombinieren sowie mit Medienkupplungen für Luft und Flüssigkeiten.

Mit RobiFix-MINI hat Stäubli eine kosteneffiziente Lösung für Primärkreiszuleitungen in Schweißapplikationen bis zu 10 kHz geschaffen. Das Steckverbindersystem ermöglicht eine durchgängige Verbindung vom Roboter und Werkzeugwechsler bis zur Schweißzange. Die anwenderfreundliche Integration und die einfache Montage senken Stillstandszeiten und Instandhaltungskosten.

Stäubli Robotics liefert in Nürnberg mit zwei Messezellen den Beweis, wie einfach Roboterprogrammierung heute sein kann. Dank der optional verfügbaren uniVAL plc-Schnittstelle sowie LabVIEW-Anbindung können Anwender Stäubli Roboter in ihrer bekannten Umgebung programmieren – ganz ohne herstellerspezifische Hochsprachenkenntnisse.

Über die Stäubli Electrical Connectors AG

Über Stäubli
Stäubli bietet innovative Mechatronik-Lösungen in drei Kernbereichen Kupplungssysteme, Robotik und Textil. Mit über 4500 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen einen Jahresumsatz von 1,1 Milliarde Schweizer Franken. 1892 ursprünglich als kleiner Betrieb in Zürich / Horgen gegründet, ist Stäubli heute ein internationaler Konzern mit Sitz in Pfäffikon, Schweiz. Weltweit präsent unterhält Stäubli 12 industrielle Produktionsbetriebe. Die Präsenz in 29 Ländern mit Verkaufs- und Service-Tochtergesellschaften wird durch Vertretungen in 50 Ländern ergänzt.
http://www.staubli.com/de/firmenprofil

Über Stäubli Electrical Connectors
Stäubli ist anerkannter Spezialist für zukunftsweisende Kontakttechnologie, mit einem Produkt-portfolio von Miniatur- bis hin zu Hochleistungssteckverbindern für Energieübertragung, Prüf- und Messtechnik, Transportwesen und viele weitere Branchen. In der Photovoltaik ist Stäubli mit seinen Steckverbinderkomponenten MC4 Weltmarktführer. Kernstück aller Stäubli-Steckverbinder ist die einzigartige MULTILAM-Technologie.
www.staubli.com/electrical

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stäubli Electrical Connectors AG
Stockbrunnenrain 8
CH4123 Allschwil
Telefon: +41 (61) 3065555
Telefax: +41 (61) 3065556
http://www.staubli.com/electrical

Ansprechpartner:
Eva Burkhardt
Marketing Deutschland
Telefon: +49 (7621) 667-104
E-Mail: e.burkhardt@staubl.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.