Veranstaltung „Energieeffizienz im Unterneh-men“

Neben der Beheizung von Industrieanlagen und Büroflächen in der kalten Jahreszeit, nehmen die Anforderungen an die Gebäudekühlung in den Sommermonaten zu. Dazu kommt die Erzeugung der notwendigen Prozesswärme und Prozesskälte. Wie kann dies alles effizient und kostensparend erfolgen, Hand in Hand gehen und auch im Bestand optimiert werden? Gibt es Speichermöglichkeiten?

Am 26. Oktober gibt der 10. Süddeutsche Energieeffizienztag einen Überblick darüber und zeigt Ansätze für Optimierungen auf. Zunächst werden die Möglichkeiten und Effizienzpotenziale bei der Wärme- und Kälteversorgung in Industrie und Gewerbe vorgestellt und die Vorteile von Energieeinsparkonzepten erläutert. Anschließend geht es um Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK), um die Funktionsweise und die Einsatzgebiete für Speicher sowie um Nahwärmenetze als weitere Option der Wärmeversorgung. Berichte von Unternehmen über Abwärmenutzung und Eisspeicher verdeutlichen beispielhaft wirtschaftliche und praktikable Lösungen zur effizienten Nutzung von Energie. In Workshops zu KWKK und Energiekonzepten erarbeiten die Teilnehmer gemeinsam mit erfahrenen Moderatoren Ansätze für die Anwendung im eigenen Unternehmen.

Eine begleitende Fachausstellung zeigt beispielhaft die Produktpalette der Systemkomponentenhersteller und bietet die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-106
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.