Standortvorteil: Region Heilbronn-Franken

Bereits zum zwölften Mal präsentiert sich die Region Heilbronn-Franken vom 4. bis 6. Oktober 2017 auf der 20. EXPO REAL in München potenziellen Investoren, Unternehmen und Fachbesuchern. Gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen aus den Stadt- und Landkreisen der Region Heilbronn-Franken, dem Regionalverband Heilbronn-Franken und der Kreissparkasse Heilbronn werden die Standortqualitäten auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg hervorgehoben. Bereits zum zweiten Mal werden die Vertreter der Region am zweiten Messetag (05. Oktober) um 11:00 Uhr zu einer Gesprächsrunde unter der Moderation von WHF-Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm und einem anschließenden Empfang einladen. "Als wichtigste internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen bietet uns die EXPO REAL beste Rahmenbedingungen zur Flächen- und Immobilienvermarktung. Durch die Standpräsentation und den Regionalempfang werden wir den Fokus auf aktuelle Projekte legen und dadurch die dynamischen Entwicklungen in Heilbronn-Franken aufzeigen", so Dr. Andreas Schumm im Vorfeld der Messe.

"Unzählige Möglichkeiten für ihr Investment"

Mit diesem Slogan werben die Vertreter der Region und machen damit auf die attraktiven Immobilienprojekte und interessanten Gewerbeflächen für Industrie und Dienstleistung sowie Wohnbauflächen für beispielhafte Quartiersentwicklungen aufmerksam. Interessierte Unternehmen und Besucher finden die Region Heilbronn-Franken wie gewohnt auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg in Halle B1 (Stand 222). Wer im Vorfeld einen festen Gesprächstermin vereinbaren möchte, wendet sich zentral an Heike Rechkemmer unter Tel.: 07131-7669 860 oder E-Mail: h.rechkemmer@heilbronn-franken.com


Anmeldungen zum Regionalempfang sind noch bis zum 29. September 2017 an info@heilbronn-franken.com möglich

Neben der Begrüßung um 11:00 Uhr wird WHF-Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm auch die anschließende Moderation der Gesprächsrunde zu aktuellen Entwicklungen und Projekten in Heilbronn-Franken übernehmen. Gesprächsgäste sind Josef Klug, Geschäftsführer Schwarz Zentrale Dienste KG, Strategische Standortentwicklung und Klaus Mandel, Verbandsdirektor Regionalverband Heilbronn-Franken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 7669-860
Telefax: +49 (7131) 7669-869
http://www.heilbronn-franken.com

Ansprechpartner:
Heike Rechkemmer
Projektassistentin Standortmarketing
Telefon: +49 (7131) 7669860
Fax: +49 (171) 317669869
E-Mail: h.rechkemmer@heilbronn-franken.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.