SFC Energy: Tochtergesellschaft PBF erhält neuen Auftrag für integrierte Power Supply-Systeme für Industrienetzwerke

.
  • Der neue Industriekunde wird die kundenspezifischen PBF Power Supply-Systeme in sicherheitskritischen Netzwerken des urbanen Schienenverkehrs einsetzen.
  • Die Entwicklung basiert auf der erfolgreichen PBF High Power-Plattform, die eine schnelle und kostenattraktive Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen ermöglicht.
  • Erwarteter jährlicher Auftragswert ab 2018 zwischen EUR 0,5 und 1 Mio.

PBF Group B.V., die niederländische Tochtergesellschaft von SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, meldet den Erhalt eines Power Supply-Auftrags von einem neuen Großkunden. Der Industriekunde hat die Entwicklung eines vollintegrierten Power Supply-Systems für den Betrieb sicherheitskritischer Netzwerke für den urbanen Schienenverkehr angefordert. Ab 2018 erwartet das Unternehmen jährliche Produktumsätze zwischen EUR 0,5 und 1 Mio. aus dem Verkauf des neuen Power Supply.

Die Netzwerktechnologie des Kunden bildet das Kommunikationsrückgrat sowohl in neuen urbanen Schienenverkehrssystemen als auch beim Ausbau bereits existierender Stadtbahnen. Die Netzwerke unterstützen die Betreiber bei der Gewährleistung eines sicheren, zuverlässigen und pünktlichen Betriebs.


Die bestellten Power Supply-Systeme entwickelt PBF auf Basis der erfolgreichen eigenentwickelten PBF-Plattform. Damit stellt PBF sicher, dass die Systeme die anspruchsvollen Anforderungen des Kunden in Bezug auf Sicherheit und Zuverlässigkeit des Kommunikationsnetzwerkbetriebs stets exakt erfüllen.

„Der Kunde hat sich für unsere PBF Power Supply-Systeme entschieden, weil sie höchste Präzision und Zuverlässigkeit mit hervorragenden Umweltspezifikationen verbinden“, sagt Hans Pol, CSO von SFC Energy. „Dank unserer erfolgreichen PBF-Plattformtechnologie konnten wir erneut eine hocheffiziente und kostenattraktive Lösung für die anspruchsvollen Anforderungen stetig wachsender und sich verändernder urbaner Transportsystemnetzwerke liefern. Dies belegt deutlich das große Potenzial unserer Plattform in Netzwerk- und Kommunikationsanwendungen.“

Weitere Informationen zu SFC Energy, PBF sowie dem Leistungselektronik- und Stromerzeugungsportfolio von SFC Energy  unter www.sfc.com und www.pbfgroup.nl.

Zu PBF Group B.V.

PBF Group B.V., ein weltweit tätiges Unternehmen der SFC Energy Gruppe, ist ein Experte für Schaltnetzteile und Spezialspulen. PBF bietet Entwicklung, Kundenspezifizierung, Herstellung und Vermarktung aus einer Hand für hochwertige Stromwandlungslösungen von einfachen Netzteilen bis hin zu komplexen, individuellen Stromversorgungssystemen für höchste Ansprüche und professionelle Industrie- und Fertigungsanlagen.

Über die SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 37.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada sowie Vertriebsniederlassungen in den USA und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal
Telefon: +49 (89) 673592-0
Telefax: +49 (89) 673592-169
http://www.sfc.com

Ansprechpartner:
Ulrike Schramm
Public Relations
Telefon: +49 (89) 673592-377
Fax: +49 (89) 673592-169
E-Mail: pr@sfc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.