Mit KONI schöner reisen im VW-Bus

Früher war ein VW-Bus einfach ein Lieferwagen. Diese Zeiten sind schon lange vorbei. Heute setzt man ihn zwar auch noch für den Warentransport ein. Aber viele Fahrer schätzen die aktuellen Versionen mit der Bezeichnung T5 und T6 als komfortables Campingfahrzeug oder als kompakten Personen-Transporter. Ausgelegt ist der früher Bulli genante Kleinbus aber nach wie vor für den Warentransport. Wer wirklich komfortabel unterwegs sein möchte, rüstet seinen T5 oder T6 jetzt mit neuen Stoßdämpfern von KONI aus. Das minimiert das Wanken und macht sich gerade auf längeren Strecken bezahlt. KONI hat die neuen KONI Special Active Dämpfer mit FSD Technologie zusätzlich zu den bereits bekannten KONI Special für diese Fahrzeuge entwickelt.

Mit KONI Stoßdämpfern ermüdungsfrei unterwegs
Der Bulli ist seit 1950 auf unseren Straßen unterwegs. Heute in den neueren Versionen T5 und T6 vermehrt als Camper. Gerade diese Autos fahren lange Strecken, weil die Fahrer sie für den Urlaub nutzen. Mit den neuen KONI Special Active Stoßdämpfern mit FSD Technologie macht das Fahren im VW-Bus auch nach vielen Kilometern noch Spaß. FSD steht für Frequency Selective Damping und bedeutet einfach: bessere Straßenlage und besseres Handling.
Der Transporter liegt mit diesen Stoßdämpfern einfach besser auf der Straße. Zu schaffen macht dem VW-Bus vor allem der hohe Schwerpunkt. Ist er mit den neuen Stoßdämpfern von KONI ausgerüstet, wird er weniger anfällig für das berüchtigte Rollen. Und auch bei Seitenwind liegt er besser auf der Straße. Das macht ihn besser lenkbar und sorgt für ermüdungsfreies Fahren.

Sicherer im T5 und T6 mit KONI
Nicht nur der Komfort steigt mit den neuen Dämpfern. Auch die Sicherheit nimmt zu. Denn durch die verbesserte Straßenlage verkürzt sich der Bremsweg und das Lenken geht präziser. Das ist nicht nur wichtig, wenn die ganze Familie an Bord ist. Ein weiterer Vorteil: das Überholen wird ebenfalls sicherer. Denn beim Ausscheren wankt das Fahrzeug weniger und bleibt deswegen immer in der richtigen Spur. Das vermeidet unnötige Lenkbewegungen.


Anders als andere Systeme setzt der KONI Special Active Stoßdämpfer nicht auf Elektronik. Seine rein mechanische Dämpfung passt sich automatisch an die Gegebenheiten an und macht deshalb das Fahren zum Genuss. Weil weniger Geräusche von den Rädern ins Fahrzeug übertragen werden, sinkt der Geräuschpegel im Innenraum. Auch dies macht die Reise mit dem VW-Bus schöner.

Ein Satz (2 Vorder- und 2 Hinterachsdämpfer) KONI Special Active kosten UVP € 816,00 inklusive Mehrwertsteuer. Beim VW T5 und T6 diese Dämpfer können auch achsweise gekauft und getauscht werden. In Kürze sind diese Dämpfer im Kfz-Teilefachhandel oder Internet-Shops verfügbar.

Über KONI B.V. Vertriebsbüro KONI Deutschland

KONI hat über 150 Jahre Erfahrung mit Lösungen für Stoßdämpfer. So gelingt es dem Unternehmen, das Fahrgefühl und das Fahrverhalten moderner Fahrzeuge zu optimieren. Auf allen Kontinenten liefern lokale Distributoren KONI Stoßdämpfer an ihre Kunden aus. KONI entwickelt, produziert und vertreibt hydraulische Stoßdämpfer und Systeme für Straßen- und Rennwagen, Busse, Lkw, Anhänger, Schienenfahrzeuge, Verteidigung und industrielle Anwendungen. Seit 1972 gehört KONI zu ITT, einem global diversifizierten Industrieunternehmen mit Mitarbeitern in mehr als 35 Ländern und Kunden in rund 125 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KONI B.V. Vertriebsbüro KONI Deutschland
Mönchhofallee 9
65451 Kelsterbach
Telefon: +49 (6142) 7953127
Telefax: +49 (6142) 7953123
http://www.koni.de

Ansprechpartner:
Beate Auster
Organisation/Verwaltung
Telefon: +49 (2623) 60211
Fax: +49 (6434) 93082-23
E-Mail: beate.auster@itt.com
Dr. Frauke Weber
Public Relations
Telefon: +49 (6432) 988613
E-Mail: info@dr-weber-kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.