Tag des Handwerks am 16. September

Seit vielen Jahren tritt das Handwerk unter der bekannten Devise "Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan." mit seiner Imagekampagne an die Öffentlichkeit. Am Tag des Handwerks zeigt sich diese Wirtschaftsmacht bundesweit besonders prominent: Viele Betriebe und Handwerksorganisationen machen am 16. September 2017 durch besondere Aktivitäten – zum Beispiel einen Tag der offenen Tür, eine gläserne Werkstatt oder eine spezielle Rabatt-Aktion – auf sich aufmerksam.

„In unserem Alltag nehmen wir viel zu viele Dinge als selbstverständlich hin. Mit dem bundesweiten Aktionstag am 16. September wollen wir die Bedeutung des Handwerks stärker ins Bewusstsein rücken – und das in der gesamten Öffentlichkeit“, erklärt Rainer Reichhold, Präsident der Handwerkskammer Region Stuttgart. Denn das Handwerk sei für viele Zielgruppen relevant. „Jugendlichen bieten wir attraktive Ausbildungs- und Karriereperspektiven. Verbraucher können auf die qualitativ hochwertigen Produkte und Leistungen des Handwerks setzen. Und auch die Politik sprechen wir mit unserem Aktionstag an – denn das Handwerk ist eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft und muss bei politischen Gestaltungsprozessen einbezogen werden.“ Um den Tag des Handwerks unter dem Motto „#einfachmachen“ zu etwas ganz Besonderem zu machen, sind alle Handwerksbetriebe aufgerufen, sich zu beteiligen.

So hat die Handwerkskammer den Tag dieses Jahr unter das Motto "Nachhaltigkeit" gestellt. Vorgestellt wird das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement beim Fußball-Handwerker Cup, dem Fußballturnier des Handwerks im Stadion Festwiese im Neckarpark in Stuttgart. Die Aktionen und Spiele beginnen um 9 Uhr. Gleichzeitig ist ein E-Lastenrad auf Nachhaltigkeitstour durch die Region unterwegs. Damit soll gezeigt werden, dass mit dem alternativen Fortbewegungsmittel für Handwerker eine interessante Variante für den innerstädtischen Bereich existiert. Die Tour beginnt in Kirchheim/Teck und endet am Nachmittag in Stuttgart. In den Social-Media-Kanälen wird live darüber berichtet. Bei der Handwerkerwoche für Kinder können große und kleine Besucher in der Leselounge im Jella-Lepmann-Kabinett der Stadtbibliothek Stuttgart in einer Werkzeugkiste voller Handwerksgeschichten schmökern. In den Tagen darauf gibt es Bilderbuch-Shows und "Handwerk live", teilweise auch in anderen Stadtteilbibliotheken.


Die Kreishandwerkerschaften in der Region präsentieren ebenfalls in unterschiedlichster Form die Berufs- und Leistungsvielfalt. So initiiert die Kreishandwerkerschaft Esslingen ein Aktionswochenende im Freilichtmuseum Beuren unter dem Motto „Faszination Handwerk. Tradition trifft Innovation“. Profis stellen ihre Berufe und die Ausbildungsmöglichkeiten vor und informieren über moderne Technologien, Smart Home und Handwerkskunst. Die Kreishandwerkerschaft Stuttgart ist mit auf dem Schlossplatz in der Landeshauptstadt dabei, wenn das Thema Energiewende beim Energiewendetag vorgestellt wird. Die Kreishandwerkerschaft Böblingen feiert im Partyzelt in Böblingen-Dagersheim. Am 17. September ist die Fußgängerzone in Geislingen/Steige in der Hand des Handwerks. Einen Tag lang zeigen die Innungen der Kreishandwerkerschaft Göppingen Produkte, Materialien und Wissenswertes über ihre Arbeit.

Weitere Infos:

www.hwk-stuttgart.de/tdh2017

www.hwk-stuttgart.de/aktionskarte

www.facebook.com/hwkstuttgart

www.handwerkercup.info

www.handwerk.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Region Stuttgart
Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 1657-0
Telefax: +49 (711) 1657-222
http://www.hwk-stuttgart.de

Ansprechpartner:
Gerd Kistenfeger
Geschäftsführer
Telefon: +49 (711) 1657-253
Fax: +49 (711) 1657-258
E-Mail: gerd.kistenfeger@hwk-stuttgart.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.