Stromausfall in Blumenthal

Seit gestern Abend um 19.00 Uhr sind in Blumenthal im Ortsteil Bockhorn circa 400 Haushalte von einem Stromausfall betroffen. Ursache ist vermutlich eine Verkettung mehrerer Umstände. Gestern abend um 18.50 Uhr ist ein Fehler am 10-kV-Kabel "Bockhorn" aufgetreten. Das Kabel versorgt zurzeit als Reservekabel einen Bereich zwischen den Straßen Himmelskamp in nordöstlicher Richtung bis "An der Landesgrenze" in Lüssum/Bockhorn. Die Umschaltung auf das Reserverkabel wurde schon letzte Woche vorgenommen, um Beeinträchtigungen für Kunden durch die notwendigen Reparaturen am regulären Kabel zu vermeiden. Der jetzt am Reservekabel aufgetretene Kabelfehler ist noch in der Nacht repariert und das Kabel wieder zugeschaltet worden. Daraufhin ist der Leistungsschalter herausgesprungen und hat zu der neuerlichen Versorgungsunterbrechung geführt. Auslöser für die neuerliche Störung ist vermutlich ein Defekt am Leistungsschalter, der die Kabel vor Überspannung schützt.

Der verantwortliche Netzbetreiber wesernetz arbeitet daran die Versorgung möglichst schnell wiederherzurstellen. Das wird voraussichtlich im Laufe des Nachmittag der Fall sein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

swb AG
Theodor-Heuss-Allee 20
28215 Bremen
Telefon: +49 (421) 359-0
Telefax: +49 (421) 359-2499
https://www.swb-gruppe.de


Ansprechpartner:
Christoph Brinkmann
Pressestelle
Telefon: +49 (421) 359-2762
Fax: +49 (421) 359-152762
E-Mail: christoph.brinkmann@swb-gruppe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.