Jubiläum bei der Premiere

Oemeta Chemische Werke GmbH stellt erstmals auf der EMO aus. Dort zeigt der Kühlschmierstoffhersteller sein neuestes Produkt ADDITIV CX. Das bildet zusammen mit HYCUT als Zweikomponenten-Kühlschmierstoff eine weiterentwickelte Hochleistungsemulsion für alle Arten der Metallzerspanung. Das biozidfreie Additiv stabilisiert den pH-Wert und bietet hervorragenden Korrosionsschutz. Damit entwickelt sich HYCUT zum modernen Kühlschmierstoff der nächsten Generation weiter, auf den nicht nur die Automobilindustrie vertraut. Und das schon seit bald 25 Jahren.

„Unser Zweikomponenten-System HYCUT wurde seit der Einführung vor beinahe 25 Jahren stets weiterentwickelt und hat so immer den Fortschritt in der Maschinentechnik und der Gesetzgebung begleitet“, berichtet Malte Krone, Leiter Marketing und Produktmanagement bei Oemeta Chemische Werke GmbH. Fast zeitgleich zum Jubiläum des Hochleistungs-Kühlschmierstoffs zeigt der Hersteller seine modernen Produkte erstmals auf der EMO. Darunter auch ADDITIV CX, die neueste Zusatzkomponente zum Jubiläums-HYCUT. Das Additiv der aktuellen Generation bildet gemeinsam mit der HYCUT-Leistungskomponente und in Wasser gemischt eine leistungsstarke Emulsion für alle Arten der Metallzerspanung.

Leistungsstarke Emulsion mit Mehrwert


ADDITIV CX ist frei von Bor und Bioziden wie beispielsweise Formaldehyddepotstoffen oder Iodcarbamat. Es eignet sich ideal für die Bearbeitung von Stahl, Edelstahl, Grauguss und Aluminium. Dabei sorgt es nicht nur für physikalische Stabilität, sondern stabilisiert auch den pH-Wert. Darüber hinaus verspricht der Hersteller einen wirkungsvollen Korrosionsschutz. Bereits bei 2 %iger Mischung in Wasser ergeben sich hervorragende antikorrosive Eigenschaften.

Bei der empfohlenen Einsatzkonzentration zwischen 2,5 % und 3 % ergibt sich in Verbindung mit der ölhaltigen Leistungskomponente HYCUT ET 46 ein Anfangs-pH-Wert von 9,8. Dieser knickt durch die hohe Basenreserve auch langfristig nicht ein und sorgt so für stabile Verhältnisse der Emulsion. Verbessert wurde auch das Schaumverhalten und die Materialverträglichkeit. Vor allem bei Aluminium spielt es seine Vorteile aus. Das ADDITIV CX ist kennzeichnungsfrei, erfüllt alle gesetzlichen Standards und verkörpert den technischen Fortschritt.

Nahezu alle Automobilhersteller

Das bewährte Zweikomponenten-System HYCUT hat Oemeta schon vor knapp 25 Jahren auf den Markt gebracht. Während dieser Zeit wurde es regelmäßig weiterentwickelt. In der Gesamtkostenbetrachtung schneidet es trotz höherer Anschaffungskosten meist deutlich besser ab. Denn es verlängert Reinigungs- und Wartungszyklen, senkt Stillstandzeiten der Maschinen und erhöht so Maschinenlaufzeiten und Produktivität. Je nach Bearbeitungsaufgabe lassen sich zudem die Schnittgeschwindigkeiten in der Bearbeitung erhöhen. „Nicht ohne Grund gehören alle deutschen Automobilhersteller zu unseren Kunden“, bekräftigt Krone abschließend. Oemeta auf der EMO: Halle 6, Stand F21.

Über die Oemeta Chemische Werke GmbH

Qualtität aus Tradition – Vorsprung durch Innovation

Oemeta ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der vierten Generation. Seit über 100 Jahren werden Industrieschmierstoffe für die Bearbeitung von Metall, Glas und Keramik entwickelt und weltweit geliefert. Die Fokussierung auf wassermischbare Kühlschmierstoffe sowie ein breites Anwendungs-Know-how haben die Norddeutschen zum Technologieführer in diesem Spezialgebiet gemacht. Hohe Qualität und Zuverlässigkeit zeichnen die Produkte aus, die meist durch große Marktnähe und enge Kundenkontakte entstehen. Von Oemeta entwickelte Produkte haben sich immer wieder als Standard der Industrie durchgesetzt. Erfindungen wie der Zweikomponenten-Kühlschmierstoff oder das Multifunktionsöl verbessern die Prozesse bei namhaften Herstellern der Automobil- und metallbearbeitenden Industrie nachhaltig und reduzieren Kosten. Durch acht ausländische Tochterunternehmen und über 30 Vertriebspartner ist Oemeta mit seiner Produkt- und Dienstleistungsphilosophie in den wichtigsten Industrienationen präsent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Oemeta Chemische Werke GmbH
Ossenpadd 54
25436 Uetersen
Telefon: +49 (4122) 924-0
Telefax: +49 (4122) 924-150
http://www.oemeta.com

Ansprechpartner:
Antje Schulze
E-Mail: schulze@oemeta.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.