25 auf einen Schlag

Die neue Kabeldurchführungsleiste KADL ist in der Lage bis zu 25 Leitungen mit vorkonfektionierten Steckern durch ein modulares System in ein Gehäuse einzuführen. Nun lassen sich die schweren Steckverbinder mühelos in das Gehäuse einsetzen und erreichen eine Dichtheit von IP 65.

Enorm hohe Packungsdichten und schnelle Montage sind Argumente, die im Wettbewerb von zentraler Bedeutung sind. Durch die modulare Technik lassen sich jetzt 5 bis 25 Leitungen mit Stecker einführen. Der Kunde kann selbst entscheiden wie viele modulare Leisten er einsetzt bzw. wie viele Kabel eingeführt werden sollen. Mit der neuen KADL können, im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten, von Leiste zu Leiste, die Leitungen eingesetzt werden ohne dass diese aus dem Schaltschrank oder dem Gehäuse herausfallen. Die erste Leiste wird in den Schrank eingerastet und ist somit fest verbunden. Die Tüllen werden um das Kabel gelegt und in die Leiste eingedrückt. Selbst beim nachjustieren des Kabels hält die Tülle sicher Ihren Platz. Der Vorgang kann durch das weitere Einsetzen des nächsten Moduls fortgesetzt werden. Das patentierte Abdichtungs- und Verriegelungskonzept ist im Gegensatz zu bestehenden Lösungen einzigartig. Die Kabeltüllen besitzen eine Spannweite von 2mm pro Tülle und nicht nur 1mm wie der Wettbewerb. Es können Kabel von 3mm bis 33mm eingesetzt werden.
Im Normalfall gehört das Anschrauben der KADL der Vergangenheit an. Es gibt jedoch immer wieder Anwendungen die das Anschrauben aus technischen Gründen verlangen wie z.B. in der Bahnindustrie. Hierfür gibt es die Möglichkeit die Leiste mit M5 Schrauben an den Ecken vibrationssicher anzuschrauben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jacob GmbH
Gottlieb-Daimler-Str. 11
71394 Kernen
Telefon: +49 (7151) 40110
Telefax: +49 (7151) 401149
http://www.jacob-gmbh.de


Ansprechpartner:
Celine Zeisel
Sachbearbeiterin
Telefon: +49 (7151) 4011-568
Fax: +49 (7151) 4011-49
E-Mail: celine.zeisel@jacob-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.