Ökologisches Absäuerungsgel für Betonelemente mit maximalem Korrosionsschutz und für sicheres Arbeiten

Die optischen Anforderungen an Architekturbeton sind hoch. Im Erscheinungsbild sollen sie einen möglichst hochwertigen Natursteincharakter aufweisen. Um das zu erreichen, wird die Oberfläche mit einem Absäuerungsgel behandelt, das häufig ätzende Salzsäure enthält. Das von FABRINO entwickelte Absäuerungsgel Betogel S ist hingegen salzsäurefrei und dennoch hochaktiv. Betogel S ist ein gebrauchsfertiges Absäuerungsgel, das auf geruchsarmen und stark korrosionsreduzierten Wirkstoffgruppen basiert. Dadurch ist mehr Korrosionsschutz im Arbeitsbereich der Produktionshalle gewährleistet.

Betogel S reagiert mit der Zementhaut des Betons. Damit die glatte Betonoberfläche wie Stein wirken kann, wird die obere Zementschicht mit dem Absäuerungsmittel verändert. Die feinen Zuschlagstoffe, zum Beispiel einzelne Sandkörner, verlieren ihren Halt und werden ausgewaschen. Das Ergebnis ist ein natursteinähnliches Erscheinungsbild, der gewünschte Sandsteineffekt tritt ein. Obwohl Betogel S unter ökologischen Aspekten entwickelt wurde, ist der hohe Wirkungsgrad vergleichbar mit Produkten auf Salz- oder Phosphorsäurebasis. Es sind keine übertünchenden Duftstoffe, die als Allergieauslöser gelten, zugesetzt. Bei der Verarbeitung entstehen keine unangenehmen Dämpfe oder eine Geruchsbelästigung für angrenzende Arbeitsbereiche. Das macht die Chemikalie ausgesprochen anwenderfreundlich unter den Aspekten des Arbeits- und Gesundheitschutzes. Durch die gelartige Konsistenz kann Betogel S besser dosiert und damit im Verbrauch optimiert werden.

Betonfertigteilwerke profitieren von den vielfältigen Anwendungsgebieten von Betogel S. Fassadenelemente, Fensterbänke, Gesimse, Säulen oder Sonderbauteile können mit dem Gel behandelt werden. Eine Wartezeit muss dabei nicht beachtet werden: Oberflächen von frisch geschalten Betonelementen können genauso bearbeitet werden wie vollständig ausgehärtete Teile. Die bisher bekannten salzsäurehaltigen Produkte der Betogel K-Serie von FABRINO sind bereits an vielen renommierten Fassaden zum Einsatz gekommen. Unter anderem haben das Humboldt-Forum Berlin, das Eastside 11 in Mannheim, die Düsseldorfer Arkaden, das T-Mobile-IT-Gebäude oder The York Building in London mit Betogel K einen Naturstein-Look bekommen.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FABRINO Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG
Augsburger Straße 23
87700 Memmingen
Telefon: +49 (8331) 92506-0
Telefax: +49 (8331) 92506-36
http://www.fabrino.eu

Ansprechpartner:
Dr. Klaus Hörmann
Geschäftsführer
Telefon: +49 (8331) 92506-0
E-Mail: kh@fabrino.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.