Erster Einsatz eines Serviceroboters in der Tagesklink Glarus

Die schnell voranschreitende Entwicklung und neue technischen Möglichkeiten eröffnen stetig neue Einsatzmöglichkeiten von kollaborativen Servicerobotern. Diese gelten in der Robotikszene als Königsdisziplin. Sie werden in absehbarer Zeit Einzug in unsere Alters- und Pflegeheime, Spitäler oder bei der Betreuung zuhause haben. Der kollaborative Servicerobotern liefert dabei gleichbleibend hohe Qualität und hilft Kosten zu senken

Seit dem 1. Juli 2017 setzt die Tagesklinik Glarus, welche die Firma F&P Robotics mit der Entwicklung eines Roboters beauftragt hatte, P-Rob® aktiv ein. F&P Robotics realisierte das Kundenprojekt als Anwendung im nicht invasiven Therapiebereich der mechanischen Impulsgebung. Anschaulich überzeugt der kollaborative Serviceroboter P-Rob® mit dieser konkreten Einsatzmöglichkeit im Dienste des Menschen und lässt eine Vielzahl weiterer möglichen Anwendungen erahnen

Der P-Rob® von F&P Robotics neu im Einsatz bei der Tagesklinik Glarus


Die Tagesklinik Glarus hat sich auf neue Methoden zur nicht invasiven Behandlung spezialisiert. Dabei greift die Tagesklinik auf die jahrzehntelangen Erfahrungen des Kantonsspital Glarus unter der medizinischen Leitung von Prof Dr. Kaspar Rhyner zurück, welcher aussergewöhnliche Erfolge in der nichtinvasiven Behandlung von Patienten aufzuweisen hatte. Diverse Therapien für verschiedenste Krankheitsbilder sind in der Zeit entstanden. Eine davon ist die mechanische Impulsgebung. Gewisse repetitive Tätigkeiten die dabei anfallen, können automatisiert werden. Dadurch kann die Tagesklinik Glarus die mechanische Impulsgebung für das Personal erleichtern. Man glaubt an der Tagesklinik Glarus, dass Assistenzroboter in Zukunft in Bereiche eingesetzt werden, welche bisher für Automatisierung zu unrentabel waren. Speziell im Care Bereich gibt es hierzu sehr viele interessante Ansätze. So wird viel Kapazität frei werden und neue Arbeitsfelder entstehen

Persönliche Serviceroboter für den Alltag

Kollaborative Serviceroboter sind optimale Partner für die Zusammenarbeit mit dem Menschen, da zwischen Mensch und Roboter keine aufwändige Schutzeinrichtung nötig ist. Hochwertige Sensoren, modernste Hardware und massgeschneiderte Software mit künstlicher Intelligenz machen die Serviceroboter zum idealen Helfer.

Als persönlicher Serviceroboter ist P-Rob® der ideale und intuitive Partner des Menschen in zahlreichen Anwendungen. In der Unterstützung von Senioren oder als Pflege- und Therapieroboter lässt sich P-Rob® hervorragend einsetzen. «Unser Ziel war es den Assistenzroboter so angenehm und sicher wie möglich zu entwickeln. Für uns hat die Sicherheit oberste Priorität. Dafür haben wir einerseits die intrinsische Sicherheit des Systems über die geringere Leistungsaufnahme. Darüber hinaus erfüllt der Roboter Normen von Care Robotern und verwendet biokompatible Materialien», so der Geschäftsführer Dr. Hansruedi Früh

F&P Robotics AG, führender Anbieter von «Roboter für den Menschen»

F&P Robotics ist auf kollaborative Service-Roboter spezialisiert, die mit verschiedenen Sensoren inklusive Kamera ausgerüstet sind und lernen können. Das kann zum Beispiel Objekterkennung durch sensorgestütztes Greifen sein, oder situationsabhängige Positionsänderung für die Objektaufnahme oder -ablage. Für solche Anwendungen ist es ein grosser Vorteil, einen Roboter zu verwenden, der als intrinsisch sicher gilt. Das bedeutet, dass er dank Weichhüllen sowie limitierten Kräften und Geschwindigkeiten, keine speziellen Schutzmassnahmen erfordert. Dies ist bei der 24 Volt-Variante des Personalroboters P-Rob® der Fall. «Er hat zwar nur halbe maximale Geschwindigkeit im Vergleich zur 48 Volt-Variante. Das ist aber immer noch zügig genug für viele Anwendungen. Bei Fehlverhalten oder unerwarteten Bewegungen des Roboters kann dem Anwender nichts passieren, auch wenn ihn der Roboter touchiert», sagt der Geschäftsführer Dr. Hansruedi Früh

Über die F&P Robotics AG

Die Robotik-Technologie hat das Potential bestehende Märkte zu verändern und neue zu schaffen, ähnlich wie das Aufkommen des Internets. Robotik verbessert die Produktivität und erhöht gleichzeitig die Qualität der Produkte sowie die Arbeitsbedingungen.
Das Ziel von F&P ist es, sich als einen der führenden Anbieter von kollaborierenden Leichtbaurobotern zu etablieren. Der Fokus liegt auf der Reduktion der Komplexität in der Automatisierung. Einen P-Rob zu programmieren und steuern soll so leicht wie möglich sein, so dass der Roboter für viele neue Anwendungen in der Industrie oder im persönlichen Service-Sektor eingesetzt werden kann. Das „P“ in P-Rob steht für „Persönlich“, dieses wiederspiegelt sich in der einfachen und intuitiven Bedienung, im intrinsichen Sicherheitskonzept und nicht zuletzt auch im Design.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

F&P Robotics AG
Rohrstrasse 36
CH8152 Glattbrugg
Telefon: +41 (44) 51595-20
Telefax: +41 (44) 51595-25
http://www.fp-robotics.com

Ansprechpartner:
Bernhard Hochspach
CMO
Telefon: +41 (44) 5159520
E-Mail: bho@fp-robotics.com
Lea Stettler
Marketing Kommunikation
Telefon: +41 (44) 51595-20
E-Mail: les@fp-robotics.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.