Batteryuniversity bietet Zulassung von Elektrofahrzeugen an

Ab sofort bietet die Batteryuniversity GmbH das Testen und die Zertifizierung von  batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen nach United Nations Economic Commission for Europe (UNECE) R100 und R10 an. Diese sind für die Erfüllung europäischer Verordnungen und Richtlinien verbindlich vorgeschrieben. Zusammen mit dem niederländischen Kooperationspartner DEKRA prüft die Batteryuniversity alle Anforderungen und führt die Zulassung bei der nationalen Behörde durch.

Die Regelung Nr. 100 der UNECE definiert sicherheitstechnische Anforderungen an den Elektroantrieb von Straßenfahrzeugen, ihre Hochspannungsbauteile und -systeme sowie des wieder aufladbaren Energiespeichersystems. Für das Prüfen des Energiespeichersystems kommen bei der Batteryuniversity das neue große Batterietestsystem mit 850 Volt bei maximal 1200 Ampere (Ah) und maximal 350 Kilowatt (kW) und der neue große Shaker mit 120 Kilonewton (kN) bei maximal 1100 kg Zuladung zum Einsatz. Die Anforderungen bezüglich Funkentstörung, d.h. der elektromagnetischen Verträglichkeit, der verwendeten elektrischen und elektronischen Bauteile (inklusive der Batterie in dem Elektrofahrzeug) werden nach Regelung Nr. 10 im hochmodernen Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)-Labor in Arnheim überprüft.

Über die Batteryuniversity GmbH

Batteryuniversity – unabhängiges Testlabor und Schulungsanbieter


Batteryuniversity bietet Grundlagenschulungen für die Lithium-Ionen-Batterie-Technologie sowie für Batterie-Management-Systeme an. Das Schulungsangebot der BU richtet sich an Batterieentwickler und -anwender, Projektleiter und Produktmanager sowie Einkäufer und Logistiker.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Batteryuniversity GmbH
Am Sportplatz 30
63791 Karlstein
Telefon: +49 (6188) 99410-0
Telefax: +49 (6188) 99410-20
http://batteryuniversity.eu

Ansprechpartner:
Dr. Susanne Kaschub
Pressesprecherin International
Telefon: +49 (6188) 9956-770
E-Mail: susanne.kaschub@bmz-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.