Handelsblatt Ranking: Fieldfisher in fünf Rechtsgebieten als Top-Kanzlei ausgezeichnet

Die internationale Wirtschaftskanzlei Fieldfisher erzielt im aktuellen Ranking des Handelsblatt Verlags ein Spitzenergebnis: Gleich fünf Anwälte aus verschiedenen Rechtsbereichen werden als beste Anwälte Deutschlands aufgelistet. Zu ihnen gehören am Standort Hamburg Michael Adam, Spezialist für Gesellschaftsrecht, Frau Prof. Dr. Alexandra von Bismarck (gewerblicher Rechtsschutz) und Oliver Süme (IT-Recht). Am Fieldfisher Standort in Düsseldorf wurden Dr. Christian Bahr und Dr. Sascha Dethof, beide spezialisiert auf Kartell- und Wettbewerbsrecht, unter die Besten gewählt.

„Wir freuen uns natürlich ganz außerordentlich über diese Auszeichnungen, die zeigen, dass wir unsere Mandanten in unterschiedlichsten Rechtsfragen mit fundierter Beratung erfolgreich unterstützen“, so Philipp Plog, Managing Partner von Fieldfisher in Deutschland.

Methodisch wurde die Rangliste auf Grundlage einer umfangreichen Peer-to-Peer-Umfrage erstellt. In dieser Umfrage werden ausschließlich Anwälte nach der Reputation ihrer Konkurrenten befragt. Es geht dabei darum, Kollegen außerhalb der eigenen Kanzlei zu nennen. Der Befragte soll für den hypothetischen Fall, dass er selbst ein Mandat aus Zeitgründen oder den Fall wegen einer Interessenkollision nicht übernehmen kann, eine Empfehlungen aussprechen. Mandanten können sich bei der Suche nach dem richtigen Berater in diversen Rechtsfragen an der Liste der besten Anwälte Deutschlands orientieren.


Handelsblatt – deutschlands beste Anwälte 2017 Deutschlands beste Anwälte 2017

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fieldfisher (Germany) LLP
Am Sandtorkai 68
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8788698-0
Telefax: +49 (40) 8788698-40
http://www.fieldfisher.com

Ansprechpartner:
Joachim Löw
Business Development Manager Germany
Telefon: +49 (40) 8788698-502
E-Mail: joachim.loew@fieldfisher.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.