DCC stärkt seine Logistikkompetenzen

Das Daten Competence Center (DCC e.V., Herford) wächst und kann sich mittlerweile über eine Mitgliederzahl von 90 Firmen freuen. Der jüngste Mitgliederschub ist eng mit der inhaltlichen Erweiterung auf logistische Fragestellungen durch Integration der Logistik-Initiative ZIMLog (Anfang 2017) verbunden. Denn von nun an bringen auch die Unternehmen Ahnefeld Möbellogistik sowie die Spedition Anton Röhr ihre Erfahrungen in die Branchen-Organisation ein. Mit dem DCC-Beitritt erhalten die Möbellogistiker unmittelbare Mitwirkungsrechte in allen Arbeitsebenen und vor allem Einfluss auf die Arbeit im Lenkungsausschuss ZIMLog. Die umfangreichen Aufgaben umfassen: Die Entwicklung und Implementierung eines Branchenstandards für den papierlosen Warenverkehr, den Aufbau horizontaler und vertikaler Wertschöpfungspartnerschaften oder die Etablierung einer Transportnetzorganisation mit Touren- und Netzwerksystemen unter der Zielsetzung einer maximalen Bündelung.

Die Einbindung von ZIMLog (Zukunftsinitiative Möbellogistik) in die Strukturen des DCC stellt einen wichtigen Schritt zur Verstetigung der Arbeitsprozesse in der Logistik dar. Engagierte Unternehmen der Möbelbranche, darunter die IWOfurn Service GmbH, haben bereits Handlungsfelder herausgearbeitet, die nun institutionalisiert im DCC-Lenkungsausschuss ZIMLog – gleichgestellt mit den bisherigen, bekannten Fachbeiräten der Zweige Küche/Bad, Polster, Wohnen und Handel – bearbeitet werden. Ein Ergebnis der ZIMLog-Initiative sind Anwendungsempfehlungen für die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen. Initiiert durch Rolf Ostermann und unter dem Arbeitstitel „Belegloser Warenverkehr“ gestartet, beschäftigt sich dieses Kernprojekt intensiv mit der Beschreibung von Bewegungsdaten. Darunter fällt nicht nur die gesamte Bestellabwicklung von der ursprünglichen Bestellung über die Auftragsbestätigung bis hin zur Stornierung. Auch ganzheitlich logistische Prozesse, wie die Lieferavisierung oder Absende- und Empfangsbestätigungen, sollen hierunter bearbeitet werden. Neben Herstellern und Händlern müssen an dieser Stelle vor allem auch die Logistiker und Spediteure mit eingebunden werden. Seit Dezember 2016 tagt daher in regelmäßigen Abständen der DCC-Arbeitskreis „EDI Logistik“, der von Dietmar Weber (Geschäftsführer und Gründer der IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen) moderiert wird. Die Inhalte sind weitestgehend festgelegt und werden zeitnah veröffentlicht. Damit sind EDI-Standards in der Möbelbranche für alle konfigurierbaren Möbel einheitlich definiert.

Quelle: Möbelmarkt 06/2017, Daten Competence Center e.V.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

1eEurope Deutschland GmbH
Max-Eyth-Str. 38
71088 Holzgerlingen
Telefon: +49 (7031) 4617-30
Telefax: +49 (7031) 4617-50
http://www.1eeurope.de

Ansprechpartner:
Hannes Becker
Marketing
Telefon: +49 (7031) 4617-30
E-Mail: hannes.becker@1eeurope.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.