Klare Position für newPark als Top-Standort für neue Industrie in NRW

Am Freitag haben CDU und FDP ihren Koalitionsvertrag für Nordrhein-Westfalen 2017-2022 vorgestellt. Sehr deutlich positionieren sich die Koalitionspartner darin zum newPark. Sie stellen klar, dass sie das Industrieareal newPark in den nächsten Jahren realisieren wollen:

„Die LEP-Flächen für landesbedeutsame flächenintensive Großvorhaben werden wir ertüchtigen und weiterentwickeln. Wir werden insbesondere den Strukturwandel im Ruhrgebiet gestalten. Der newPark soll in den nächsten Jahren zum Top-Standort für neue Industrie in Nordrhein-Westfalen werden. Das Industrieareal am nördlichen Rand der Metropole Ruhr soll Standort für die Industrien und Arbeitsplätze der Zukunft werden. Dort sollen Industrieunternehmen aus der ganzen Welt willkommen sein.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende Cay Süberkrüb sowie die newPark-Geschäftsführer Dr. Petra Bergmann und Andreas Täuber nehmen dazu wie folgt Stellung:


„Die Koalitionspartner haben unser Ziel, newPark zum Top-Standort für neue Industrie und neue Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen zu machen, klar und eindeutig in den Koalitionsvertrag aufgenommen. Diese klare Positionierung ist ein wichtiges Signal. Wir freuen uns, gemeinsam mit der neuen Landesregierung die Realisierung des newParks entschlossen voranzubringen und in den nächsten Jahren diesen Standort als TOP-Adresse für Industrieunternehmen aus aller Welt zu etablieren.“

Weitere Informationen unter www.newpark.def

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

newPark Planungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Genthiner Straße 8
45711 Datteln
Telefon: +49 (2363) 107-322
Telefax: +49 (2363) 107-154
http://www.newpark.de

Ansprechpartner:
Petra Bergmann
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (2363) 107-322
Fax: +49 (2363) 107-154
E-Mail: petra.bergmann@stadt-datteln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.