Bauherren Ratgeber: Flachdach im Altbau kostengünstig dämmen

In Altbauten stellen Flachdächer häufig die größte energetische Schwachstelle dar. Ungedämmt oder nur mangelhaft gedämmt, lassen sie teure Heizenergie ungebremst entweichen.

Eine Sanierung mit Dämmplatten ist häufig der erste Vorschlag vieler Dachsanierungsfirmen, die noch nicht mit der Einblasdämmtechnik vertraut sind. Was viele Bauherren jedoch nicht wissen, ist, dass sie mit einer nachträglich eingeblasenen Dämmung viel Geld einsparen können.

Zahlreiche clevere Kniffe senken den Sanierungsaufwand auf ein Minimum. Anders als bei herkömmlichen Dämmplatten muss bei der Einblaswärmedämmung nicht die gesamte Dachhaut abgerissen werden. Vielmehr können ganze Dachbereiche mit Einblasschläuchen oder Einblaslanzen gedämmt werden. Dazu genügen einzelne Einblasöffnungen, die im Anschluss mit Flachdachlüftern oder Einstiegsluken geschlossen werden können. Bleibt ein Großteil der Dachhaut erhalten, sinken auch die Lohn- und Materialkosten der gesamten Sanierungsmaßnahme.


Der Transport und die Anpassung der Dämmplatten ins bzw. im Dach konnten als weitere Kostentreiber einer Dachsanierung aufgedeckt werden. Im Vergleich dazu reduziert eine pneumatische Beförderung der Dämmflocken den Arbeitsaufwand bei einer Einblasdämmung und es werden weniger Mitarbeiter auf der Baustelle benötigt. Die 100 prozentige Anpassung der biolöslichen Steinwolleflocken an unebene Bauteile verschafft einen zusätzlichen Zeitvorteil. Unterm Strich sinken mit einer eingeblasenen Dämmung die Gesamtkosten für Bauherren.

Die Ausführung sollte nur ausgebildeten und eingetragenen Fachhandwerkern überlassen werden. Diese verfügen über die entsprechende Maschinenausrüstung und die notwendigen Fachkenntnisse zur Verarbeitung der Dämmflocken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ECOFIBRE Dämmstoffe GmbH
Hastedter Heerstraße 283
28207 Bremen
Telefon: +49 (421) 684686-70
Telefax: +49 (421) 684686-69
http://www.ecofibre.de

Ansprechpartner:
Markus Ramberg
Geschäftsführer
Telefon: +49 (421) 684686-70
E-Mail: markus.ramberg@ecofibre.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.