Sichere Webportale nicht nur für Behörden

Täglich werden in der Bundesrepublik Hunderte von Autos und Motorrädern zugelassen oder umgemeldet. Die dazu verarbeiteten Daten landen beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg und zum Ausstellen von Führerscheindokumenten bei der Bundesdruckerei in Berlin.
Dafür, dass dieser Datentransport auch sicher und vor unbefugten Zugriffen geschützt passiert, sorgt seit fast 20 Jahren die Software PrivateWire der Applied Security GmbH (apsec).

Daher ist es besonders erfreulich, dass die Entwickler von apsec die bewährte PrivateWire-Technologie im neuen Release 5.0 jetzt einer breiteren Anwendergruppe zur Verfügung stellt.
Unternehmen und Behörden, die ihren Kunden Dienste über ein Webportal anbieten, können PrivateWire jetzt generell nutzen, um die Kommunikation zwischen dem Portalserver und den Kunden abzusichern. Dabei nutzt PrivateWire 5 eine sogenannte Transportverschlüsselung der Netzwerkprotokolle http, SMTP und POP3. Für Nichtfachleute übersetzt bedeutet das: sicheres Websurfen und sichere E-Mail-Übertragung.
Die besonderen Highlights sind einerseits, dass für die Nutzer, die das Kundenportal nutzen wollen, keinerlei Software benötigt wird. Der sichere Zugriff erfolgt einfach über den Browser. Dabei kann optional eine Authentisierung der Anwender am Portal verlangt werden, was die Sicherheit noch einmal erhöht.
Der zweite Clou sind die managementtauglichen Protokollierungs- und Ansichtsmöglichkeiten über die erfolgten Zugriffe. Hier können die Betreiber von PrivateWire beispielsweise schnell sehen, wann Stoßzeiten bei den Zugriffen sind und von wo Nutzer zugreifen.
PrivateWire 5 ist ab sofort bei apsec erhältlich.

Über die Applied Security GmbH

Seit 1998 steht der Name apsec für hochklassige IT-Sicherheit Made in Germany.
"IT-Sicherheit einfach effizient" ist das Motto.


Insbesondere in Banken- und Behördenkreisen sowie im Gesundheitswesen ist apsec für kompetente Beratung und maßgeschneiderte Softwareentwicklung bekannt.

Die Lösungen der fideAS®-Produktfamilie erfüllen höchste Ansprüche auf den Gebieten Verschlüsselung, digitale Signatur und sichere Authentisierung.

Mit Sicherheitslösungen von apsec segeln Unternehmen auf Kurs in ruhige Gewässer.

Geschichte:

Gegründet:
1998
Firmensitz:
Einsteinstraße 2a
63868 Großwallstadt
Tel. 0 60 22 / 263 38-0
Fax: 0 60 22 / 263 38-199
Web: www.apsec.de
E-Mail: info@apsec.de

Weitere Büros:
Berlin, Essen, Groß-Umstadt

Geschäftsführer:
Dipl.-Math. Frank Schlottke
Dipl.-Math. Volker Röthel

Sitz der Gesellschaft: Großwallstadt
Registergericht: Aschaffenburg, HRB 7087
UST-ID-Nr. DE 194 809 364

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Applied Security GmbH
Einsteinstraße 2a
63868 Großwallstadt
Telefon: +49 (6022) 26338-0
Telefax: +49 (6022) 26338-199
http://www.apsec.de

Ansprechpartner:
Dr. Volker Scheidemann
Leiter apsec academy
Telefon: +49 (6022) 26338-0
Fax: +49 (6022) 26338-199
E-Mail: volker.scheidemann@apsec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.